China Tours Logo
Beijing Great Wall

China Gruppenreisen

Ihr Weg ins Reich der Mitte

Unsere Reisen nach China

Informationen über China

Die Volksrepublik China (VRC, chinesisch: 中国; pinyin: Zhōngguó) ist mit rund 1,428 Milliarden Einwohnern das bevölkerungsreichste Land der Welt. Die VR China umfasst eine Fläche von rund 9.600.000 Quadratkilometern (26x Deutschland oder etwa ganz Europa) und ist damit das viertgrößte Land der Welt. Das Land ist in 22 Provinzen und fünf autonome Regionen sowie die Sonderverwaltungsregionen Hongkong und Macao unterteilt.

Im fruchtbaren Becken des Gelben Flusses in der nordchinesischen Tiefebene gelegen, entstand China als eine der ersten Zivilisationen der Menschheitsgeschichte. Im Laufe der Geschichte der letzten viertausend Jahre haben sich die Dimensionen Chinas mehrfach verändert: Es wurde mehrfach erweitert, zerbrochen und wiedervereinigt. Im 3. Jahrhundert v. Chr. war es die Qin-Dynastie, die das Kernchina einte und damit das erste chinesische Kaiserreich gründete (siehe Terrakotta-Armee). Der westliche Name "China" ist wahrscheinlich vom Familiennamen "Qin" abgeleitet. Im Laufe der Jahrtausende verfügte China über einige der fortschrittlichsten Technologien, darunter die Papierherstellung, den Kompass, das Schießpulver sowie landwirtschaftliche und medizinische Verbesserungen.

Bilder von China

Beijing Forbidden City
Hongkong Victoria Peak
Equatorial Hotel Shanghai Outside View

Ziele, die Sie besuchen werden China

Beste Reisezeit in China

"Wann ist die beste Zeit, um nach China zu reisen?" ist bei weitem die schwierigste Frage, die uns gestellt wird! China ist ein riesiges Land mit allen Klimazonen: von (Eis-)Wüsten bis zu Regenwäldern, Laubwäldern, Nadelwäldern, Reisterrassen und Stränden, usw. … die Liste ist endlos! Natürlich hängt es von den Vorlieben jedes Reisenden ab.

Wer zum Beispiel die Blüte der Reisterrassen sehen möchte, reist lieber in den wärmeren Monaten. Wer hingegen die Bewässerung der Terrassen und das damit verbundene Farbenspiel, wenn sich das Sonnenlicht im Wasser bricht, sehen möchte, sollte lieber im April oder Mai reisen. Ein anderes Beispiel ist die Flora an der Großen Mauer: Sie blüht im Frühjahr und wird von September bis November herbstlicher.

Generell versuchen wir, bei der Wahl unserer Termine chinesische Feiertage zu vermeiden, da die reisefreudigen Chinesen gerne im eigenen Land unterwegs sind. Dies führt dazu, dass Sehenswürdigkeiten und öffentliche Verkehrsmittel sehr überfüllt sind, was wir vermeiden möchten. Außerdem versuchen wir, die heißesten Hitzewellen, die schlimmsten Smogphasen und die Stoßzeiten in den öffentlichen Verkehrsmitteln in den Städten zu vermeiden.

Essen in China

Eines der ersten Dinge, die frische China-Reisende lernen, ist, dass das chinesische Essen in China wenig mit dem unserer chinesischen Restaurants gemein hat - und das im positiven Sinne! Die Geschmäcker sind verschieden und jeder Reisende kommt mit anderen Erfahrungen, Eindrücken und Ansichten aus China zurück; aber in einem sind sich alle Neulinge einig: Das Essen war köstlich!

Chinas Küche deckt jedes Spektrum unserer Geschmacksnerven ab und sprengt jegliche Grenzen der Vorstellungskraft des Gaumens. Als multiethnisches Land mit vielfältigen Spezialitäten aus verschiedenen Regionen findet man in China alles, was der Gaumen begehrt, von der milden bis zur salzigen, pikanten oder süßen Küche.

Die Gerichte werden in der Regel aufwendig zubereitet und auf einem rotierenden Teller serviert. So können sich alle Mitessenden an jedem Gericht bedienen. Zwei Tipps zu den chinesischen Tischmanieren: Der Teller sollte nur langsam im Uhrzeigersinn gedreht werden und statt "Prost" zu sagen, sagen die Chinesen "ganbei" 干杯, was in etwa "trockenes Glas" bedeutet. Ergo, man muss das Getränk beim Prost ausleeren, weshalb die Gläser viel kleiner sind als hier im Westen.

Im Norden werden vergleichsweise mildere Gerichte zubereitet und mehr Nudeln gegessen als im Süden und Westen Chinas. An den Küsten gibt es köstliche Meeresfrüchte, im Landesinneren zartes Fleisch und für die ganz Mutigen kuriose Snacks in den Supermärkten. Und natürlich den berüchtigt scharfen Feuertopf in Sichuan. Es ist für jeden Geschmack etwas dabei!

Öffentlicher Nahverkehr in China

China verfügt über ein gigantisches und eines der am besten ausgebauten Verkehrsnetze der Welt, das sich über das gesamte Land erstreckt und viele tausend Kilometer umfasst. Das Zugrepertoire reicht von hochmodernen Magnetschwebebahnen über moderne U-Bahnen bis hin zu zuverlässigen alten Zügen. Flugzeuge landen und starten in jeder größeren Stadt, Autos erreichen selbst die entlegensten Dörfer.

Die meisten der 1,4 Milliarden Einwohner Chinas fahren täglich mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Damit nutzen in China täglich mehr Menschen die öffentlichen Verkehrsmittel als die Bevölkerung Deutschlands, Frankreichs und des Vereinigten Königreichs zusammen! Zu Spitzenzeiten und an Feiertagen kommt es dabei zu beträchtlichen Menschenansammlungen, die manchmal ein Gefühl der Beengtheit hervorrufen können! Der wohl berühmteste Fall ist das chinesische Neujahrsfest: Hier werden jährlich etwa 700 Millionen Menschen durch China transportiert - die größte spontane Völkerwanderung der Welt!

Auffallend ist, dass trotz der großen Entfernungen und der vielen täglich transportierten Menschen das öffentliche Netz zuverlässig funktioniert: Obwohl ein Zug von Xinjiang nach Peking vier Tage brauchen kann, kommt er in der Regel pünktlich an. Es gibt auch erstaunlich wenige Pannen im öffentlichen Verkehr, und wenn doch, werden sie schnell behoben. Darüber hinaus sind die Verkehrsmittel äußerst erschwinglich.

Photo Niklas Juliusson

Ihr Kontakt

Niklas

Rufen Sie jetzt an

040 819738 0

Wir sind für Sie da.

Photo Niklas Juliusson