Tibet und die Seidenstraße

18 Reisetage

ab 3.299 €

TERMINE & ANFRAGE
  • Neuheit

Zwei Sehnsuchtsziele verbunden in einer einzigartigen Reise

  • Urumqi
  • Turfan
  • Dunhuang
  • Zhangye
  • Xining
  • Lhasa
  • Yamdrok-See
  • Chengdu

Kreuzkümmel und Chilli, Hitze, gebratenes Fleisch und frisch aufgegossener Tee – Diese Gerüche werden Ihnen auf den Basaren entlang der Seidenstraße in die Nase steigen und Sie zum Träumen anregen. Händler, Missionare, Philosophen und Gelehrte gingen hier schon Jahrtausende vor Ihnen. In Ruinenstädten, Minaretten und Buddha-Grotten wandeln Sie auf den Spuren der Vergangenheit und erleben, wie lebendig diese Orte noch heute sind. Mit der Tibet-Bahn entfernen Sie sich von dieser Welt und steigen auf in den Himalaya. Lhasa erwartet Sie bereits und wird Sie in die vollkommen andere, aber nicht weniger magische Welt Tibets entführen. Klingende Gebetsmühlen, leuchtend bunte Gebetsfahnen und nichts als klarer Himmel über Ihnen. Auf dem Dach der Welt ist das Spirituelle niemals weit entfernt. 

Reisehöhepunkte

  • Buddha-Grotten von Bezeklik
  • Liegender Buddha in Zhangye
  • Zhangye Nationalpark & Regenbogenberge
  • Kumbum Kloster Ta´er Si

China Tours-Mehrwert

  • Grabanlage aus der Wei- und Jin-Zeit
  • Besondere Reisekombination mit Tibet und Seidenstraße
  • Tibet mit Yamdrok-See und Gyantse
  • Tag 1
    • Deutschland – Peking

    China wir kommen!

    In nur etwa 10 Stunden reisen Sie von Frankfurt über den halben Planeten und landen in Chinas Hauptstadt Peking.

  • Tag 2
    • Peking – Urumqi

    Reise gen Westen

    Von Peking aus fliegen Sie ein gutes Stück zurück gen Westen und landen in der spannenden Stadt Urumqi. (F/A)

     

     

  • Tag 3
    • Urumqi

    Blick über Urumqi

    An diesem Tag erfahren Sie mehr über die autonome Provinz Xinjiang und ihre Provinzhauptstadt Urumqi. Sie besteigen den “roten Berg” und gewinnen einen umfassenden Eindruck von der Stadt. Bei einem anschließenden Besuch auf dem großen Basar kommen Sie aus dem Staunen nicht mehr heraus. Die Vielzahl von Gerüchen, Geschmäckern und Farben wird Sie begeistern! (F/A)

  • Tag 4
    • Urumqi – Turfan

    Auf den Spuren der Vergangenheit

    Auf Ihrer Fahrt nach Turfan halten Sie in der Ruinenstadt Jiaohe. Vor etwa 2.000 Jahren herrschte in Jiaohe reges treiben: Händler, spielende Kinder und Palastwachen liefen hier über Straßen, die noch heute klar und deutlich zu erkennen sind. Und auch Häuser, Plätze und Palästen sind in ihren Grundmauern und Ruinen noch heute erhalten. Bevor Sie Turfan erreichen besuchen Sie außerdem das berühmte Emin-Minarett mit seinen fantastischen Verzierungen. (F/A)

  • Tag 5
    • Turfan

    Feuer, Grotten und Weintrauben

    Über 50°C können die Flammenden Berge nahe der Stadt Turfan im Hochsommer heiß werden. Diese Hitze, die einzigartigen, flammenförmigen Erosionen entlang der Flanken und die rote Farbe der Erde gaben den Bergen ihren Namen. In den Buddha-Grotten von Bezeklik kühlen Sie sich ab und bestaunen die Zeugnisse des reichhaltigen kulturellen Austauschs entlang der Seidenstraße. In der Ruinenstadt Gaochang stehen Sie in den Mauern einer seit Jahrhunderten verlassenen Stadt. Ruhig und wie ausgestorben liegt Gaochang in der Wüste, ist jedoch erstaunlich gut erhalten. Sie besuchen das sogenannte Weintraubental; hier wurde durch ein geschicktes Bewässerungssystem die Ernte von besonders sonnengereiften Weintrauben ermöglicht. Der Tag endet mit einem Spaziergang durch ein Dorf der hier ansässigen Tuyok-Minderheit. (F/A)

  • Tag 6
    • Turfan – Dunhuang

    Wasser in der Wüste

    Wie genau werden Weintrauben in der Wüste angebaut? Diesem Geheimnis gehen Sie auf den Grund und besuchen das Bewässerungssystem von Karez. Anschließend fahren Sie mit dem Schnellzug (2.Klasse) nach Dunhuang. Hier erleben Sie den Mondsichelsee bei den singenden Sanddünen. Diese Oase - ein See inmitten der Wüste, umgeben von lebendigem, saftigen Grün - ist ein Ort wie aus 1001 Nacht entsprungen. (F/A)

  • Tag 7
    • Dunhuang

    Buddhistische Höhlen und gebratenes Fleisch

    Die Mogao Grotten zeigen mehr als viele andere Orte, wie wichtig die Seidenstraße für die Ausbreitung des Buddhismus gen Westen war. Im Lauf der Geschichte trieben hier entlang reisende Mönche hunderte Grotten in die Berge um darin Buddha-Statuen zu errichten und zu verehren. Hier finden Sie kühlen Schatten um sich vor der Hitze Westchinas zu schützen.

    Beim anschließenden Basarbesuch werden die Gerüche von Tee, Fleisch und verschiedenstem Pfeffer in Ihnen ein unvergleichliches Gefühl des Orients wecken. Ihr Tag endet mit den spannenden Ausstellungsstücken und Relikten, die Sie im Stadtmuseum besichtigen. (F/A)

  • Tag 8
    • Dunhuang – Jiayuguan - Zhangye

    Die Wüstenfestung

    Am westlichen Ende der Großen Mauer wacht das mächtige Wüstenfort von Jiayuguan über das chinesische Reich. Noch heute ist dieses solide Bauwerk eine beeindruckende Sehenswürdigkeit. Bevor Sie mit dem Schnellzug (2.Klasse) nach Zhangye weiterfahren, besuchen Sie eine Grabanlage aus der  Wei- & Jin-Zeit. Hier finden sich Gräber die zum Teil knapp 2.000 Jahr alt sind. (F/A)

  • Tag 9
    • Zhangye – Xining

    Ein liegender Buddha und Rote Wolken

    Buddha-Statuen gibt es in China so einige, doch ist die liegende Buddha-Statue von Zhangye etwas ganz besonderes: In Zhangye stehen Sie dem größten liegenden Buddha von ganz China Auge in Auge gegenüber! Im Zhangye Danxia National-Geopark verstehen Sie, weshalb diese Gegend von den Chinesen Danxia (“Rote Wolken”) genannt wird. Die verschiedenen metallhaltigen Sedimente und Erdschichten haben ein in den verschiedensten Rottönen gemustertes Gebirge geschaffen, das insbesondere nach einem kurzen Regen wunderschön strahlt. Mit dem Schnellzug fahren Sie in die kleine Stadt Xining (2.Klasse). (F/M)

  • Tag 10
    • Xining – Lhasa

    Mit der Eisenbahn gen Himmel

    In Xining besuchen Sie eine große Moschee und den örtlichen Basar. Diese Spuren der über die Seidenstraße nach China eingereisten Muslime sind Ihre letzten Begegnungen mit den alten Handelswegen auf dieser Reise. Nach einem Besuch im buddhistischen Kumbum Kloster Ta’er Si steigen Sie in die Tibet-Bahn (1.Klasse) und fahren 4-Bett-Abteil nach Lhasa (3.650m). (F/A)

  • Tag 11
    • Lhasa

    Das tibetische Hochland vor dem Fenster

    Auf den höchsten Schienen der Welt fahren Sie der tibetischen Hauptstadt entgegen und bestaunen die fantastischen Landschaften draußen. Weite Ebenen, schneebedeckte Gipfel, Flüsse, Seen und Yaks. Diese Elemente beherrschen die Landschaften Tibets. Am Abend erreichen Sie die Stadt Lhasa (3.650 m) und verlassen den Zug. (A)

  • Tag 12
    • Lhasa

    Tägliches tibetisches Treiben

    Die bedeutendsten buddhistischen Zentren Tibets finden sich in der Hauptstadt Lhasa. So besuchen Sie an diesem Tag den ehemaligen Regierungssitz des Dalai Lama, den Potala Palast und den belebten und von Mönchen täglich besuchte Jokhang Tempel. Bei einem Bummel über die Barkhor-Straße erleben Sie das tägliche Treiben auf Tibets Straßen und eine Spur des tibetischen Alltags. (F/A)

  • Tag 13
    • Lhasa

    Im Schatten der Klöster

    Um Ihnen einen Einblick in das Leben tibetischer Mönche zu geben, besuchen Sie an diesem Tag zwei ganz verschiedene Klöster. Dabei bekommen Sie ein tieferes Verständnis des Alltags und des Lebens der Mönche. Beobachten Sie auch das rege Treiben im Drepung-Kloster und erleben Sie die Stille des Gebets im Sera-Kloster. (F/A)

     

     

  • Tag 14
    • Lhasa – Yamdrok-See – Gyantse - Shigatse

    Eine Fahrt nach Shigatse

    Von Lhasa fahren Sie nach Shigatse und halten zwischendurch am riesigen, hohen und oftmals glasklaren Yamdrok-See auf 4.440 m Höhe. Nach einem Spaziergang am See geht es weiter nach Gyantse, wo Sie das Pelkhor Chöre (Kloster) mit dem Kumbum Chörten (Stupa) besuchen. Anschließend reisen Sie weiter nach Shigatse auf 3.900 m Höhe. (F/A)

  • Tag 15
    • Shigatse - Lhasa

    Von Shigatse nach Lhasa

    An diesem Tag besuchen Sie das Tashilhunpo-Kloster in Shigatse. Hier findet sich der traditionelle Hauptsitz des Penchen Lama. Nach einem ausgedehnten Besuch des Klosters fahren Sie zurück nach Lhasa. (F/A)

  • Tag 16
    • Lhasa - Chengdu

    Tibet in China

    Am Flughafen nehmen Sie Abschied von Tibet und fliegen in wenigen Stunden in die südwestchinesische Provinz Sichuan. Sie erleben den starken Kontrast zwischen dem Dach der Welt und dem Reich der Mitte, können aber auch den starken Einfluss Tibets auf die Stadt erleben. Im Wenshu-Tempel und in der Altstadt Chengdus werden Sie ganz bestimmt tibetischen Mönchen begegnen. (F/A)

  • Tag 17
    • Chengdu

    Chinas schwarz-weißes Maskottchen

    Am Rand der Stadt gelegen, hat Chinas süßestes Wahrzeichen ein Reservat gefunden. In der Panda-Aufzuchtstation besuchen Sie den schwarz-weißen Bären in einer artgerechten, grünen und Bambusreichen Umgebung. Mit etwas Glück bekommen sie sogar frisch geborene Panda-Babys zu Gesicht. Am Nachmittag besuchen Sie den schönen Volkspark, ein chinesisches Teehaus und das Global Centre, bevor Sie beim gemeinsamen Abschiedsessen Ihre Erlebnisse Revue passieren lassen. Mit dem Flugzeug starten Sie danach wieder Richtung Heimat. (F/A)

  • Tag 18
    • Deutschland

    Wieder daheim

    Frühmorgens landen Sie in Frankfurt (F/A)

Termine & Preise

TermineReiseleiterEZ-Aufpreispro Person
10.
Mai
2018
27.
Mai
2018
Reiseleiter: China Tours-Reiseleiter EZ-Aufpreis: + 499 € p.P.
3.299 €
AUSGEBUCHT
13.
September
2018
30.
September
2018
Reiseleiter: China Tours-Reiseleiter EZ-Aufpreis: + 599 € p.P.
3.749 €
BUCHBAR
ZUR ANFRAGE

Enthaltene Leistungen

  • Langstreckenflüge Frankfurt – Peking und Chengdu – Frankfurt mit Air China in der Economy-Class (1 Freigepäckstück à 20 kg)
  • Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
  • Beförderungen und Transfers in China
  • Besichtigungen inkl. Eintrittsgelder
  • Nur bei uns: Trinkgeld für Busfahrer und Kofferträger inklusive
  • 14 Übernachtungen in Hotels
  • Verpflegung laut Programm: F = Frühstück (14x), M = Mittagessen (1x) A = Abendessen (14x),
  • Ständiger deutschsprachiger China Tours-Reiseleiter und örtliche Reiseführung (deutsch- oder englischsprachig)
  • Pro Zimmer ein China Tours-Reiseführer
  • Tibet Permit

Extras

  • Visum pro Person zurzeit € 130,–
  • DB Rail & Fly (2. Klasse inkl. ICE) € 79,–
  • Übliche Trinkgelder (s. Seite XX) und persönliche Ausgaben

Zusätzliche Informationen

Teilnehmerzahl: min. 10, max. 18 Personen (Absagevorbehalt bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl: 28 Tage vor Reisebeginn)

Ihre Hotels

Urumqi Bingtuan Grand Hotel ****

Turfan Huozhou Hotel   ****

Dunhuang Dunhuang Hotel   ****

Zhangye   Dinghe International Hotel ****

Xining Xingding’an Hotel   ****

Lhasa   Thangka Hotel ****

Shigatse Shigatse Hotel   ****

Chengdu   Tibet Hotel  ****

Flug-, Hotel- und Programmänderungen bei vergleichbarem Leistungsumfang vorbehalten.