Die Jubiläumsreise

11 Reisetage

ab 1.999 €

TERMINE & ANFRAGE
  • Neuheit

Einzigartig und einmalig

  • Chengdu
  • Yangshuo
  • Wuzhou
  • Zhaoqing
  • Kanton
  • Shenzhen

Nur ein einziges Mal und exklusiv zum 20-jährigen Jubiläum von China Tours bieten wir Ihnen im November 2018 eine außergewöhnliche Reise durch Südchina an. Liu Guosheng, Gründer / Inhaber von China Tours und Vorsitzender der Gesellschaft für Deutsch-Chinesische Verständigungen e. V., wird diese Reise persönlich begleiten. So gewinnen Sie einen ungewöhnlichen und umfassenden Einblick in das Reich der Mitte, besonders am Beispiel von Herrn Lius eigenem Leben, an dem die rasante Entwicklung des Landes eindrucksvoll sichtbar wird. Die Route durch Südwest- und Südchina ist sorgfältig ausgesucht und führt Sie zu landschaftlich und historisch unkonventionellen Orten, zu denen andere ausländische Touristen kaum Zugang erhalten. Der November ist die beste Reisezeit für Südchina, denn die Temperaturen sind dann für deutsche Verhältnisse sehr angenehm und die Touristenströme aus aller Welt bis dahin bereits verebbt. Beste Voraussetzungen also für viele schöne und einzigartige Entdeckungen!

Reisehöhepunkte

  • Altes Dorf Huangyao
  • Diaolou-Festungshäuser
  • Dinghu Parkanlage in Zhaoqing

China Tours-Mehrwert

  • Zauberhaftes Guilin
  • Besuch des China Tours Büros in Guilin
  • Besuch der Universität in Kanton, Studienort von Herrn Liu Guosheng
  • Tag 1
    • Deutschland - Chengdu

    Anreise

    Von Frankfurt fliegen Sie in etwa zehn Stunden nach Chengdu und starten in die einmalige China Tours Jubiläumsreise 2018!

  • Tag 2
    • Chengdu

    Den Pandas ganz nah

    Am frühen Morgen erreichen Sie Chengdu, die Provinzhauptstadt von Sichuan, wo Sie von Liu Guosheng begrüßt werden. In der grünen und weitläufigen Panda-Aufzuchtstation erleben Sie Chinas schwarz-weißes Maskottchen hautnah und kommen den knuffigen Pandas ganz nahe. Mit etwas Glück können Sie auch die frisch geborenen und noch tapsig-ungeschickten Pandas bestaunen. Nach einem spannenden Stadtbummel besuchen Sie den gigantischen und modernen Tianfu Platz im Zentrum Chengdus und eine der schönsten Altstädte Chinas. Im Altstadtviertel Kuanzhai Xiangzi probieren Sie am Abend das traditionelle Gericht Mala Tang (chinesisches Fondue) mit vielen Variationsmöglichkeiten und dem weltberühmten Sichuan-Pfeffer. (A)

  • Tag 3
    • Chengdu - Guilin - Yangshuo

    Hinter den Kulissen von China Tours

    Nach einem Flug gen Süden erreichen Sie an diesem Tag Guilin. Dort besuchen Sie neben den touristischen Sehenswürdigkeiten, wie dem Fubo Berg, auch unser chinesisches Büro und erhalten einen exklusiven Blick hinter die Kulissen von China Tours. Bei einem authentischen Mittagessen mit unseren Kollegen lernen Sie das Unternehmen noch persönlicher kennen und erfahren von unseren Spezialisten mehr über das Reich der Mitte. Nach einem erholsamen Spaziergang am See und in der Fußgängerzone von Guilin führt Sie Ihre Reise weiter ins nahe gelegene Yangshuo. (F/M)

  • Tag 4
    • Yangshuo

    Smaragdgrüne Quellen

    Mitten in der Natur machen Sie an diesem Tag einen Ausflug zum Li-Fluss. Die hier zu beobachtende Landschaft ist der chinesische Inbegriff des Harmonischen und des Schönen. Hier wandeln Sie im Schatten der Berge, die viele Leinwände, Seidenmalereien und nicht zuletzt die Rückseite des 20 Yuan-Scheines schmücken. Unter der Führung von Liu Guosheng besuchen Sie einen anderen Touristen unzugänglichen Aussichtspunkt am Fluss von dem aus Sie das von Karstkegelbergen, Flüssen und subtropischer Flora geprägte Panorama bestaunen können. Bei einer anschließenden Bambusfloßfahrt auf dem Yulong-Fluss halten Sie die Füße ins Wasser und entspannen in der Naturbelassenheit dieser Gegend. Hier sind weder Motorboote, noch jegliche Art von Industrie vorhanden und Sie können die Natur in vollen Zügen genießen. (F/M)

  • Tag 5
    • Yangshuo - Wuzhou

    Zurück in der Zeit

    Von Yangshuo geht es mit dem Bus weiter in das historische Dorf Huangyao. Von Liu Guosheng erfahren Sie mehr über den erstaunlichen Ort. So erlangte das Dorf seinen für chinesische Orte ungewöhnlichen Namen durch die zwei größten Familien der Stadt, die die Familiennamen Huang und Yao trugen. Auch Landschaftlich hat Huangyao viel zu bieten: Auch als “Mini-Guilin” bekannt ist hier die typische Berglandschaft Südchinas wiederzuerkennen. In der ruhigen Altstadt von Wuzhou lassen Sie den Tag in Ruhe ausklingen.(F/M)

  • Tag 6
    • Wuzhou - Deqing - Zhaoqing

    Chinas Süden erkunden

    Auf Ihrem Weg aus der Provinz Guangxi überqueren Sie die Grenze zu Guangdong, Chinas südlichster Provinz. Die Landschaft ist geprägt von saftig grünen und subtropischen Wäldern, hohen Bergen und tiefen Tälern, von üppigen Reisterrassen und einigen tropischen Obstplantagen. Auf einem Zwischenstopp in der Stadt Deqing besuchen Sie den dortigen Drachenmuttertempel. Das über 2.000 Jahre alte Bauwerk zählt heute zu Chinas Denkmälern und begeistert mit seiner Liebe zum Detail: Tausende von kleinen, fein ausgearbeiteten Keramikfiguren spiegeln die Handwerkskunst und den Ehrgeiz der Architekten wieder. Im nicht weit entfernten Konfuziustempel erleben Sie den Konfuzianismus und damit den Kern der chinesischen Kultur und reisen anschließend weiter in die Stadt Zhaoqing. (F/M)

  • Tag 7
    • Zhaoqing

    Südchinas erstes Naturschutzgebiet

    Unter der Führung von Liu Guosheng fahren Sie heute mit dem Bus zum touristisch wenig besuchten Dinghu Shan-Berg. Dort sind Sie in Südchinas erstem, bereits im Jahr 1956 gegründeten, Naturschutzgebiet umgeben von einer zirpenden und zwitschernden Idylle. Am smaragdgrünen Dinghu See lauschen Sie den Geräuschen der subtropischen Natur und besuchen außerdem das auch als Pflaumen-Nonnenkloster bekannte Nonnenkloster Mei’an. Der Gründer des Klosters und Meister des Zen-Buddhismus “Huineng” pflanzte aus Liebe zur japanischen Pflaume einen Baum, der dem Kloster bis heute seinen Namen verleiht. Am Abend besuchen Sie die jahrhundertealte und noch immer erstaunlich gut erhaltene Stadtmauer. (F/M)

  • Tag 8
    • Zhaoqing - Kaiping - Kanton

    Chinas altes Handelszentrum

    Kanton war vor Jahrhunderten die erste Stadt Chinas, die sich dem Handel mit westlichen Handelsgesellschaften öffnete. Nach Jahren der Verständigung und des Handels eskalierten in Kanton die großen kulturellen und wirtschaftlichen Unterschiede im Ersten Opiumkrieg. Seit diesen Zeiten hat sich viel verändert, doch Kanton ist bis heute eine der wichtigsten Handelszentren des Landes und lockt mit der zweimal jährlich stattfindenden Handelsmesse Canton Fair Unternehmen aus der ganzen Welt an. Bereits in den späten 1970ern gelangte die Gegend um Kanton zu einiger internationaler Berühmtheit als die ersten chinesischen Kung-Fu-Filme in den USA für Aufsehen sorgten.

    In Kantons erleben Sie das über Jahrhunderte gepflegte Kombinieren chinesischer und westlicher Einflüsse. Sie besuchen unter anderem hohe weißen Bauten, die eher an europäische Gebäude erinnern: Die sogenannten Diaolou-Festungshäuser vermischen europäische Stilelemente mit orientalischen Einflüssen und wurden zum Schutz vor Plünderern und Dieben zu Beginn der Qing-Dynastie errichtet. Sie gehören seit 2007 zum UNESCO Weltkulturerbe. Auch der in Kaiping gelegenen Li-Garten unterliegt unterschiedliche Einflüssen von Ost und West und kombiniert Gartenbauelemente die in drei Abschnitten des Gartens bewundert werden können: die Villa, der große Garten und der kleine Garten. Zum Mittagessen genießen Sie die traditionellen kantonesischen Spezialitäten Dim Sum. (F/M)

  • Tag 9
    • Kanton

    Wo alles begann

    Ihr Tag beginnt wie der vieler Studenten mit der Busfahrt zur Universität. Doch im Gegensatz zu den Studenten erwartet Sie keine Vorlesung und kein Seminar: Zusammen mit Liu Guosheng besichtigen Sie die Hochschule an der der heutige China Tours Inhaber in den 70ern und 80ern sein Germanistik Studium absolvierte. Sie treffen Germanistikstudenten und erfahren alles über ihren Alltag, ihre Ziele und die Schwierigkeiten eines Germanistikstudiums in China.

    Im Anschluss geht es für Sie in den grünen und fruchtbaren Landschaftspark Baiyunshan, den Sie von oben aus der Kabine einer modernen Seilbahn wunderbar überblicken können. Von der Aussichtsplattform des hohen Guangzhou Towers bekommen Sie einen fantastischen Ausblick auf die endlosen Weiten der Stadt. Ihr Tag endet auf den wunderbaren Shamian-Inseln. Diese waren vor Jahrhunderten, zu den Anfängen der europäisch-chinesischen Handelsbeziehungen, die einzigen Orte an denen westliche Kaufleute ihre Betriebe errichten durften. So entwickelte sich hier ein einzigartiges Flair, das heute beinahe kolonialistisch anmutet. Diesen Charme vergangener Zeiten haben sich die Shamian-Inseln bis heute erhalten. Damit bieten sie eine wunderbare Umgebung um den Tag ausklingen zu lassen . (F)

  • Tag 10
    • Kanton - Shenzhen - Frankfurt

    Grab des Nanyue Königs

    Bevor es am kommenden Tag “bye bye” und “Zaijian” heißt, besichtigen Sie die königliche Grabstätte von Zhao Mo, dem zweiten Herrscher des Nanyue Königreichs. Das zufällig entdeckte Grab misst über zehn Meter und ist in sieben Teile unterteilt. Darin enthalten sind die sterblichen Überreste des Königs und über 1.000 weitere Grabbeigaben. Nach dieser eindrucksvollen Besichtigung reisen Sie mit dem Bus ins nahe gelegene Shenzhen, wo Sie sich von Liu Guosheng verabschieden und Ihren Rückflug nach Deutschland antreten. (F/M)

  • Tag 11
    • Frankfurt

    Rückreise

    Frühmorgens Ankunft in Deutschland.

Termine & Preise

Termine EZ-Aufpreis pro Person
18.
November
2018
28.
November
2018
EZ-Aufpreis: + 319 € p.P.
1.999 €
AUSGEBUCHT

Enthaltene Leistungen

  • Langstreckenflüge Frankfurt – Chengdu und Shenzhen – Frankfurt mit Air China in der Economy-Class (1 Freigepäckstück à 20 kg)
  • Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
  • Beförderungen und Transfers in China
  • Besichtigungen inkl. Eintrittsgelder
  • Begleitung durch den China Tours Hamburg Inhaber Herr Guosheng Liu
  • Nur bei uns: Trinkgeld für Busfahrer und Kofferträger inkl.
  • 8 Übernachtungen in Hotels
  • Verpflegung laut Programm: F = Frühstück (8x), M = Mittagessen (7x), A = Abendessen (1x)

Extras

  • Visum pro Person zurzeit € 130,-
  • DB Rail & Fly (2. Klasse inkl. ICE) € 79,-
  • Übliche Trinkgelder und persönliche Ausgaben

Zusätzliche Informationen

Teilnehmerzahl: min. 10, max. 30 Personen (Absagevorbehalt bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl: 28 Tage vor Reisebeginn)

Ihre Hotels
Chengdu: Tibet Hotel ****
Yangshuo: Secret Garden Boutique Hotel
Wuzhou: Riverside International Hotel ****
Zhaoqing: The Star Hotel ****
Guangzhou: Garden Hotel *****

Flug-, Hotel- und Programmänderungen bei vergleichbarem Leistungsumfang vorbehalten.