Chinas grüner Drache

14 Reisetage

ab 2.199 €

TERMINE & ANFRAGE
  • Neuheit

Entlang des Yangtze zwischen Stadt und Land

  • Shanghai
  • Nanjing
  • Lushan
  • Enshi
  • Chengdu

Der Yangtze ist nicht nur einer der längsten Flüsse der Welt, er ist auch die Lebensader Chinas. Auf dieser Reise folgen Sie ihm von der Metropole Shanghai über die einstige Hauptstadt Nanjing bis zur Megastadt Chongqing 1600 Kilometer stromaufwärts – zu Lande, denn so lassen sich die atemberaubenden Landschaften und historischen Stätten an seinen Ufern mit Muße entdecken. Gleich drei Weltkultur- und Naturerbestätten stehen auf dem Programm: der Berg Lushan und die Grotten von Dazu mit ihren tausenden von Statuen, aber auch die Karstberge von Wulong abseits des Massentourismus. Ein ganz besonderes Highlight sind die wilden Schluchten von Enshi, die geradewegs aus einem Fantasyfilm stammen könnten. Zum Abschluss der Reise unternehmen Sie einen Abstecher weg vom Yangtze, um die Panda-Aufzuchtstation in Chengdu besuchen zu können. Hier kommen Sie der Natur noch einmal zum Anfassen nahe und lernen die wahrscheinlich putzigste Seite des „Grünen Drachen“ kennen.

Reisehöhepunkte

  • Alte Kaiserstadt Nanjing
  • Wanderung durch die Enshi-Schlucht
  • Metropolen Shanghai und Chongqing
  • Buddha-Grotten in Dazu

China Tours-Mehrwert

  • Abwechslungsreiche S-Bahn-Fahrt durch Chongqing
  • Panda-Aufzuchtstation bei Chengdu
  • UNESCO-Welterbestätte Lushan
  • Tag 1
    • Deutschland – Shanghai

    Anreise

    Ab Deutschland beginnen Sie Ihre Reise mit einem Nachtflug in die Metropole Shanghai.

  • Tag 2
    • Shanghai

    Shanghai von oben

    Ihre Reiseleitung wartet bereits am Flughafen von Shanghai. Von hier aus geht es direkt zum Shanghai Tower, dem derzeit zweithöchsten Gebäude der Welt. Der moderne Fahrstuhl benötigt weniger als eine Minute, um Sie in den 118. Stock zu bringen.  Lassen Sie sich von den futuristischen Bauten beeindrucken und genießen Sie die unvergleichlichen 360° Aussicht über die Stadt!¹ (A)

  • Tag 3
    • Shanghai

    Alt und Neu auf engstem Raum

    Heute entdecken Sie die Stadt hautnah, denn es geht per U-Bahn zu den schönsten Ecken Shanghais. Doch zuerst heißt es im Stadtplanungsmuseum einen Überblick über die 24-Millionen-Metropole zu gewinnen. Beim Spaziergang durch die Altstadt lernen Sie das ursprüngliche Shanghai kennen. Geradezu sinnbildlich für die Stadt ist der Bund, die Uferpromenade am Huangpu: Hier stehen sich die futuristischen Wolkenkratzer am Ostufer und die imposanten Kolonialbauten am Westufer gegenüber. Zum Abschluss des Tages wartet ein Bummel über die Nanjing Lu, die zentrale Fußgängerzone der Stadt und Shanghais „Schaufenster zur Welt“. (F/M)

  • Tag 4
    • Shanghai – Nanjing

    In die „südliche Hauptstadt“

    Von Shanghai nach Nanjing ist es nur ein Katzensprung – zumindest mit dem Hochgeschwindigkeitszug (2. Klasse), der Sie heute in nicht einmal zwei Stunden gen Westen bringt. Chinas „südliche Hauptstadt“, so die Übersetzung des Namens, ist trotz seiner rund acht Millionen Einwohner eine gemütliche und grüne Stadt geblieben. Ihren Namen trägt sie nicht ohne Grund: Wenn es in Peking zu heiß wurde, zog sich der Kaiserhof nach Nanjing zurück. Zehnmal wurde die grüne Stadt am Yangtze im Laufe der Geschichte zur Hauptstadt erkoren. So auch während der Ming-Dynastie. Ihr verdankt die Stadt nicht nur viele Prachtbauten, sondern auch die Grabanlagen samt ihrer von Steinfiguren gesäumten Alleen am Purpurnen Berg vor der Stadt, die Sie an diesem Tag entdecken. Zurück in der Stadt spazieren Sie ein Stück über die Stadtmauer und durch die Altstadt rund um den Konfuzius-Tempel, die nicht nur mit zahllosen Boutiquen und kleinen Geschäften besticht, sondern auch für ihr Nachtleben bekannt ist. (F/M)

  • Tag 5
    • Nanjing – Lushan

    Mit Highspeed gen Westen

    Nach dem Besuch des Nanjing Museums, das noch einmal die historische Bedeutung der Stadt unterstreicht, geht es für Sie per Hochgeschwindigkeitszug (2. Klasse) via Nanchang gen Westen zu den Lushan-Bergen. Diese ziehen seit mehr als 1500 Jahren Dichter und Maler genauso an, wie wohlhabende Beamte und Mönche auf der Suche nach dem idealen Ort zur Meditation. (F/M)

  • Tag 6
    • Lushan

    Wanderung auf den Lushan

    Jedes Kind in China kennt die Bergwelt des Lushan. Mehr als 4000 klassische Gedichte wurden ihr gewidmet und sogar Mao Zedong tagte gleich dreimal an diesem schönen Ort. Hunderte von buddhistischen und daoistischen Klöstern gab es hier zu kaiserlichen Zeiten. Während einer Tageswanderung klettern Sie selbst die berühmten Stufen hinauf, um die malerische Landschaft zu genießen und die zahlreichen Pagoden, Tempel und Sommervillen auf den Gipfeln zu besuchen. (F/M)

  • Tag 7
    • Lushan – Enshi

    Durch das wilde Hubei

    Von Lushan aus geht es heute per Schnellzug (2. Klasse) direkt zum nächsten landschaftlichen Highlight, die Region von Enshi. Doch schon der Weg dorthin, durch die wilden Landschaften von Hubei, ist eine Attraktion! (F/A)

  • Tag 8
    • Enshi

    China wie im Bilderbuch

    Nebelverhangene Gipfel¹, Felsen, die wie gigantische Nadeln in den Himmel ragen und viel subtropisches Grün: Die Enshi Schlucht gehört zu den schönsten Landschaften Chinas und trotzdem sind westliche Touristen hier noch eine Seltenheit. Bei einer mehrstündigen Wanderung durch die insgesamt 108 Kilometer lange Schlucht im Siedlungsgebiet der ethnischen Minderheiten Tujia und Miao entdecken Sie diesen absoluten Geheimtipp. (F/A)

  • Tag 9
    • Enshi – Chongqing

    Willkommen in der größten Stadt der Welt

    Nach den ruhigen Tagen im Grünen schnuppern Sie heute wieder Stadtluft: Per Schnellzug (2. Klasse) reisen Sie nach Chongqing. Rein statistisch ist Chongqing mit seinen 30 Millionen Einwohnern die größte Stadt der Welt. Vor allem aber ist sie die Boomtown des Südwestens, die sich innerhalb kürzester Zeit von einer Provinzstadt in die Mega-City verwandelt hat, die sie heute ist. Per S-Bahn (teils verläuft diese spektakulär hoch über der Ebene) entdecken Sie die Großstadt. Ein Höhepunkt ist der Eling-Park und der Bummel über die Fußgängerzone Jiefang Beilu. (F/A)

  • Tag 10
    • Chongqing – Wulong – Chongqing

    Geheimnisvolles Wulong

    Bei einem Tagesausflug ins rund zwei Stunden entfernt liegende Wulong UNESCO Weltnaturerbe erleben Sie einen weiteren Geheimtipp, der bisher nur selten von westlichen Reisenden besucht wurde. Und doch gehört Wulong zu den beeindruckendsten Regionen des Landes. Über fünf Kilometer zieht sich die wilde Longshui-Schlucht, deren Wände sich rechts und links bis zu 500 Meter erheben. Hier und da unterbrochen von rauschenden Wasserfällen, erwartet Sie eine verwunschene Landschaft mit gurgelnden Bächen und üppigem Grün. Kino-Fans kennen Wulong vielleicht schon: Die gigantischen Naturaufnahmen des vierten Teils der Transformers-Serie "Transformers: Ära des Untergangs" wurden in diesem Geopark gedreht, genauso wie das Historiendrama "Fluch der Goldenen Blume" von Zhang Yimou. (F/M)

  • Tag 11
    • Chongqing – Dazu – Chengdu

    Felsengrotten mit Schatzkammer

    Auch an diesem Tag steht für Sie ein Superlativ auf dem Programm – die Felsengrotten von Dazu. Verteilt auf fast 75 Höhlen befinden sich 50.000 religiöse Statuen, die teils auf die Tang-Dynastie des siebten Jahrhunderts datiert worden sind, in den steilen Hängen des Kreises Dazu. Bei einem Besuch der Buddha-Grotten im „Schatzkammerberg“ erleben Sie einen wichtigen Teil dieses historischen Erbes. Danach geht es per Bus weiter nach Chengdu, die Hauptstadt der Provinz Sichuan. (F/M)

  • Tag 12
    • Chengdu

    Im Herzen von Sichuan

    Zum Einstieg in den Tag besuchen Sie die Panda-Aufzuchtstation nahe Chengdu – genau zur richtigen Zeit, denn morgens sind die eher langsamen Pandas am aktivsten! Lebhaft geht es auch im Volkspark von Chengdu zu, den Sie anschließend besichtigen. Von improvisierten Opernaufführungen bis zu stundenlangen Schach-Turnieren ist im „Freiluft-Wohnzimmer“ der Stadt praktisch jedes Hobby vertreten. Lassen Sie sich danach in einem der unzähligen Teehäuser von der Vielfalt der lokalen Teesorten verführen. Mit dem Besuch der malerischen Kuangzhai-Gasse im Herzen der Altstadt beschließen Sie den Tag. (F/M)

  • Tag 13
    • Chengdu – Deutschland

    Abschied von China und Rückflug

    Am letzten Tag Ihrer Reise besuchen Sie das Zen-buddhistische Wenshu-Kloster aus der Tang-Dynastie, die größte Tempelanlage der Stadt. Bei einem Bummel durch die Jinli-Straße in der Altstadt erleben Sie noch einmal einen Hauch des Alten Chinas: Die Fußgängerzone ist eine Rekonstruktion einer Geschäftsstraße des Königreichs Shu aus dem dritten Jahrhundert. Weitaus neuer, aber nicht minder beeindruckend, ist das Global Center im Süden der Stadt: Mit einer Höhe von 100 Metern, einer Länge von 500 Metern und 400 Metern Breite ist es das größte freistehende Gebäude der Welt. Zum Abschluss des Tages kosten Sie in einem typischen Feuertopf-Restaurant die Sichuan-Küche. Die ideale Gelegenheit, um die Eindrücke der Reise noch einmal Revue passieren zu lassen! Danach geht es zum Flughafen von Chengdu, von wo aus Sie zurück nach Deutschland fliegen. (F/A)

  • Tag 14
    • Deutschland

    Ankunft

    Am Morgen dieses Tages erreichen Sie Deutschland.

Termine & Preise

Termine Reiseleiter EZ-Aufpreis pro Person
08.
April
2019
21.
April
2019
Reiseleiter: China Tours-Reiseleiter EZ-Aufpreis: + 389 € p.P.
2.199 €
BUCHBAR
ZUR ANFRAGE
09.
September
2019
22.
September
2019
Reiseleiter: China Tours-Reiseleiter EZ-Aufpreis: + 389 € p.P.
2.369 €
BUCHBAR
ZUR ANFRAGE

Enthaltene Leistungen

  • Beförderungen und Transfers in China
  • Besichtigungen inkl. Eintrittsgelder
  • 11 Übernachtungen in Hotels oder Gasthäusern
  • Verpflegung laut Programm: F = Frühstück (11x), M = Mittagessen (7x), A = Abendessen (5x)
  • Ständiger deutschsprachiger China Tours-Reiseleiter und örtliche Reiseführung (deutsch- oder englischsprachig)
  • Langstreckenflüge Frankfurt – Peking und Shanghai – Frankfurt mit Air China in der Economy-Class (1 Freigepäckstück à 20 kg)
  • Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
  • Unser Plus für Sie: Trinkgeld für Busfahrer und Kofferträger inkl.

Extras

  • Visum pro Person zzt. € 130,–
  • DB Rail & Fly (2. Klasse inkl. ICE) € 79,–
  • Übliche Trinkgelder (s. Seite 112) und persönliche Ausgaben

Zusätzliche Informationen

Teilnehmerzahl: min. 10, max. 20 Personen (Absagevorbehalt bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl: 28 Tage vor Reisebeginn)

Ihre Hotels
Shanghai:        North Shanghai Hotel ****     
Nanjing:          Expo Center Hotel ***(*)           
Lushan:           Huaihai Resort Lushan ****   
Enshi:              Nv Er Zhai Resort ****         
Chongqing:    Hilton Hotel *****             
Chengdu:       Hampton by Hilton Chengdu Kuanzhai Alley****   

Flug-, Hotel- und Programmänderungen bei vergleichbarem Leistungsumfang vorbehalten.

¹ Bei entsprechender Jahreszeit und passenden Wetterverhältnissen.