Liu Guosheng

Vom Tellerwäscher zum Marktführer

„China besteht nicht nur aus der Großen Mauer und der Terrakotta Armee.“
Vom Tellerwäscher zum erfolgreichen Unternehmer –  so kann man den Werdegang von Liu Guosheng, Firmenvater von China Tours, knapp beschreiben.

Mit seiner Ankunft in Deutschland vor 22 Jahren erfüllte sich der in China geborene Liu Guosheng einen Lebenstraum. Er begann eine Ausbildung als Bierbrauer, um der brotlosen Kunst des studierten Germanisten zu entkommen. Schnell jedoch merkte er, dass er mehr wollte und auch zu geben hatte und brach seine Ausbildung ab.

Erst in Deutschland erkannte er sein starkes Interesse für die Geschichte seines eigenen Landes und begann daraufhin ein Sinologiestudium. Während seines Studiums machte er aus einer Not eine Tugend und organisierte zuerst im sehr kleinen Rahmen private Reisen nach China, wobei immer sein Ziel und auch Wunsch im Vordergrund stand, seine Heimat den Reisenden authentisch näher zu bringen - daran hat sich bis heute nichts geändert. Durch den Erfolg wurde 1996 der Reisedienst Liu geboren, zwei Jahre später wurde daraus die China Tours Hamburg CTH GmbH.

„China besteht nicht nur aus der Großen Mauer und der Terrakotta Armee“ wie er sagt. Geleitet von diesem Motto entwarf und organisierte er Reisen entlang der Seidenstraße, nach Tibet und Nepal, mit dem Verlangen und Bestreben seinen Gästen „mehr“ von dem Land zu zeigen als nur die Große Mauer und die Verbotene Stadt.

„Das Leben in China ist intensiv und schnell und es gibt noch so vieles abseits der Touristenpfade zu entdecken. Und auch wenn die westliche Welt bereits so vieles über das Land tagtäglich erfährt, so bleibt es einem doch fremd, wenn man es nicht mit eigenen Augen gesehen und erlebt hat. Durch China Tours setze ich mich jeden Tag aufs Neue dafür ein, meinen Gästen die chinesische Kultur auf innovative aber zuverlässige Weise ein Stück näher zu bringen und die Akzeptanz füreinander zu stärken."

Auch in Zukunft stehen für ihn das authentische Reisen auf qualitativ höchstem Niveau und der intensive Kontakt zu Land und Leuten im Vordergrund, mit dem Bestreben, die Neugier und das Verständnis von fremden Kulturen zu fördern.