Tai'an in Shandong

Die Bergstadt Tai’an

Die Stadt Tai'an befindet sich am südlichen Fuß des Taishan-Berges und grenzt an die Städte Jinan und Qufu, der Heimatstadt des Konfuzius. Tai'an hat eine Fläche von 7762 km² und zählt ca. 5,5 Millionen Einwohner. Als wichtigste Sehenswürdigkeit gilt der Tai Shan Berg, der nördlich der Stadt gelegen ist.

Der Tai Shan Berg

Der nördlich der Stadt gelegene Tai shan Berg (1.532 m) demonstriert die lange Geschichte und alte Kultur der chinesischen Nation. Das UNESCO Kultur- und Naturerbe gehört zu den heiligen Bergen Chinas und wurde schon von Konfuzius erwähnt. Früher wurde der Berg als Symbol des Himmels betrachtet und zum Gott erhoben. Kaiser, Könige, Generäle und Kanzler begaben sich zum Taishan-Berg, um ihn zu verehren. Am Berg befinden sich viele wichtige Kulturdenkmäler wie Tempel und Steintafeln. Im antiken China wurde er als der höchste Berg der Erde angesehen. Die Herrscher kamen hierher, um Opfer zu bringen. Der Gipfel ist zu Fuß über eine 9 km lange Treppe zu erreichen. Dabei kommt man an verschiedenen Toren, Hallen und Palästen vorbei.

Yuhuangding: Gipfel des Jadekaisers

Der Hauptgipfel des Taishan hat eine Höhe von 1.532 m und wird auch Tianzhufeng (Gipfel der Säule des Himmels) genannt. Auf dem Gipfel befindet sich der Yuhuang-Tempel (Tempel des Jadekaiser). Dieser Ort eignet sich ideal zur Beobachtung des Sonnenaufgangs und des Sonnenuntergangs. Im antiken China veranstalteten Kaiser Opferzeremonien für den Himmel-, den Berg- und den Flussgott. Als mögliche Bergsteig-Route zum höchsten Gipfel des Taishan-Berges eignet sich der ehemals genannte Mittlere Weg. Dieser verläuft vom Gedenkbogen "Daizongfang" über das "Mittlere Tor des Himmels" und die "18 Windungen" bis zum Gipfel "Yuhuangding". Er ist eine 9 km lange Freitreppe mit mehr als 6600 Stufen. In alten Zeiten diente er dem Kaiser zur Bergbesteigung.

Der Dai-Tempel

Der Dai-Tempel befindet sich im Zentrum der Stadt Tai'an, am alten Weg für den Kaiser, der diesen zur Verehrung des Taishans ging. Auf einer Fläche von fast 10 ha sind die Hallen geräumig verteilt und am Eingang steht ein hoher Torturm. Die Tiankuang-Halle zählt neben der Taihe-Halle in Peking und der Dacheng-Halle in Qufu zu den drei großen Hallen ihrer Art in China. Der Dai-Tempel ist auch bekannt als der "Wald der Steintafeln". Die gesamte Anlage wurde während der Han-Dynastie errichtet und in den nachfolgenden Dynastien immer wieder erneuert.

Lokale Speisen

Zu den typischen Gerichten von Tai'an gehört der "Dünne Taishan Pfannkuchen". Zusammen mit Hirse, Kastanie, schwarzem Sesam, Walnuss, Erdnuss und Jujube wird dieser Pfannkuchen serviert. Ein weiteres Gericht ist der Dongping Haferbrei. Dieser wird zusammen mit Sojabohnen, Hirse und Reis gekocht und hat eine über 300 Jahre alte Geschichte. Zudem ist der Taishan Sojabohnenquark empfehlenswert. Wegen seines charakteristischen Geschmacks wird er als Basis für viele weitere Gerichte genutzt.

Shandong Reise

Viele lohnende Ziele in Shandong sind noch wenig bekannt – ein Grund mehr für Entdecker, hierher zu kommen. Erleben Sie Provinz Shandong auf eine von unseren Reisen! Gerne helfen wir Ihnen auch Ihre persönliche Shandong Reise zu gestalten. Einige Möglichkeiten finden Sie hier:

Rundreisen in die Provinz Shandong

Regionalreise 18 Tage
(4,6 / 5)

Chinas Kaiserkanal

Reise entlang der historischen Wasserstraße

ab 2.799 €

ZUR REISE

Hotels in Shandong

Wir begleiten Sie auf Ihrer Suche nach den besten Hotels in Shandong. Mit China Tours finden Sie schnell und bequem die schönsten und komfortabelsten Shandong Hotels.

Zur Hotelauswahl