• +49 (0)40 819738-0
  • Wir beraten Sie gerne persönlich

Tibet und Nepal (Privatreise)

Mit der Tibet-Bahn nach Lhasa und dann nach Kathmandu

  • Peking
  • Tibet-Bahn
  • Lhasa
  • Shigatse
  • Zhangmu
  • Friendship-Highway
  • Kathmandu

In den Klöstern und auf Pilgerwegen erleben Sie die tiefe Spiritualität der Bewohner Tibets. Über den Friend- ship-Highway erreichen Sie Nepal. Das ehemalige Königreich im Herzen des Himalayas weist eine faszinierende Mischung aus Kultur und Natur auf und ist Heimat überaus liebenswerter und religiöser Menschen.

Diese Reise durch Tibet und Nepal entführt Sie in die Höhen des Himalaya-Gebirges mit seinen über 8.000 Meter hohen Gipfeln. Mit der Tibet-Bahn geht es auf Ihrer Reise von Xining immer weiter hinauf bis nach Lhasa. Die unvergessliche Bahnfahrt zum Dach der Welt ist im wahrsten Sinne des Wortes ein „Höhepunkt“ Ihrer Reise. Beim Tanggula-Pass erreicht die Trasse die spektakuläre Höhe von 5.086 Metern sowie den höchst gelegenen Bahnhof der Welt. Sie besichtigen die religiösen und kulturellen Sehenswürdigkeiten Lhasas, besuchen eine tibetische Familie, eine Klosterstadt und staunen im Schatten des 8.848 Meter hohen Mount Everest. Der Grenzübertritt nach Nepal bringt Sie in eine vollkommen neue Kultur. Sie lernen die quirlige Hauptstadt Kathmandu kennen bevor es wieder gen Heimat geht.

Reisehöhepunkte

  • Alte Hauptstädte Lhasa und Kathmandu
  • Mit der Tibet-Bahn über das Hochplateau
  • Besuch des Potala-Palastes
  • Überwältigende Ausblicke auf den Himalaya
  • Spektakulärer Friendship-Highway

China Tours-Mehrwert

  • Spaziergang über einen Bauernmarkt
  • Atemberaubende Landschaft am Yamdrok-See
  • Besuch der alten Klosterfestung Sakya
  • Tag 1
    • Deutschland – Abu Dhabi – Peking

    Anreise

    Flug über Abu Dhabi nach Peking, Flugzeit ca. 15,5 Std.

  • Tag 2
    • Peking

    Die Hauptstadt Chinas

    Angekommen in Peking begrüßt Sie Ihr lokaler Reiseleiter. Mit ihm fahren Sie zum Kohlehügel. Von hier aus haben Sie eine traumhafte Aussicht über die Megametropole Peking. Nachdem Sie sich einen ersten Überblick über die Stadt verschafft haben, fahren Sie weiter zum Himmelstempel, einem der markantesten Bauwerke der Stadt. Die chinesischen Kaiser nutzten die weitläufige und kunstvolle Tempelanlage, um sich mit den allmächtigen Göttern durch Opferrituale gut zu stellen. Heute wird der Park von den Einheimischen zum gemeinsamen Kartenspiel, für ihre Morgengymnastik und zum Plaudern mit Bekannten genutzt. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung

  • Tag 3
    • Peking

    Sonnenuntergang auf der Großen Mauer

    Der Tian’anmen-Platz im Herzen Pekings ist wohl einer der berühmtesten Orte in China. Über das Tor des Himmlischen Friedens an der Nordseite des Platzes, gelangen Sie in den Kaiserpalast. Von hier aus lenkten die Herrscher des imperialen China die Geschicke des Landes. Für die Bevölkerung war der Palast tabu - noch heute wird er landläufig die "Verbotene Stadt" genannt. Anschließend kommen Sie auf Ihrer Tibet Reise im Lamakloster das erste Mal mit der tibetischen Kultur in Berührung. Das Kloster, eines der bedeutendsten lamaistischen Tempelklöster außerhalb der tibetischen Region, ist wahrlich eine Schatzkammer buddhistischer Kunst. Gegen Nachmittag machen Sie sich auf den Weg zur Großen Mauer. Mit Blick auf die sich über die Bergkämme und durch Täler schlängelnde Mauer genießen Sie den fantastischen Sonnenuntergang. (F)

  • Tag 4
    • Peking – Xining – Lhasa

    Mit der Tibet-Bahn nach Lhasa

    Am heutigen Morgen fliegen Sie nach Xining, der Provinzhauptstadt von Qinghai. Bevor Ihre Tibetreise beginnt, besuchen Sie dort die Marktstraße Shuijingxiang. Dort werden die Einflüsse Tibets bereits deutlich. Mit der Tibet-Bahn, in einem komfortablen 4-Bett-Abteil der 1. Klasse, verlassen Sie Xining. Vor dem Fenster rauscht die spektakuläre Landschaft von Qinghai und Tibet vorbei. Die Fahrt nach Lhasa ist in jeder Hinsicht ein besonderes Ereignis: Bereits heute hat die erst 2006 fertiggestellte Trasse den Status eines historischen Bauwerks. Auf ihr fahren Sie fast 2.000 km durch Qinghai und Tibets grandiose Natur. (F)

  • Tag 5
    • Lhasa

    Auf dem Dach der Welt

    Die unvergessliche Bahnfahrt zum Dach der Welt ist im wahrsten Sinne des Wortes ein „Höhepunkt“ Ihrer Tibet-Reise. Beim Tanggula-Pass erreicht die Bahnstrecke die spektakuläre Höhe von 5.086 m. Am späten Nachmittag erreichen Sie auf Ihrer Reise nach Tibet die Hauptstadt Lhasa und haben dann etwas Freizeit, um Lhasa kennenzulernen und sich an die Höhe zu gewöhnen.

  • Tag 6
    • Lhasa

    Märkte und Tempel des alten Lhasas

    Als erstes steigen Sie auf den Medizin-Hügel, von wo aus Sie einen tollen Blick auf den Potala-Palast und die Umgebung haben. Hier lassen sich besonders gut Bilder von dem ehemaligen Regierungssitz Tibets machen. Der Jokhang-Tempel ist das Hauptheiligtum des tibetischen Buddhismus und liegt inmitten der tibetischen Altstadt von Lhasa. Von seinen Dächern hat man einen guten Überblick über den Vorplatz und die kleinen Gassen mit ihren tibetischen Häusern. Viele Pilger umkreisen den Tempel und werfen sich dabei andächtig nieder. Anschließend besichtigen Sie die Altstadt und den Barkhor-Markt (gleichzeitig Pilgerstraße). (F)

  • Tag 7
    • Lhasa

    Der atemberaubende Potala-Palast

    Heute besuchen Sie weitere Heiligtümer in Lhasa. Der Potala-Palast ist das Wahrzeichen der heiligen Stadt Lhasa. Die ehemalige Winterresidenz des Dalai Lama beherrscht das Stadtbild. In der Anlage verteilen sich auf 13 Stockwerken 999 Räume. Anschließend geht es zum Kloster Sera, eine weitere heilige Stätte des Gelug-Ordens im Norden von Lhasa. (F)

  • Tag 8
    • Lhasa

    Im Zentrum der Spiritualität Tibets

    Sie besichtigen heute das Drepung-Kloster, einem frühen tibetischen Staatskloster der so genannten Gelug-Schule etwa 10 km westlich von Lhasa. Vor der Übersiedlung des Dalai Lama in den Potala-Palast war hier sein Hauptsitz. Weiter geht Ihre Reise ins Tibet-Museum, wo Sie mehr über die Geschichte Tibets erfahren. (F)

  • Tag 9
    • Lhasa – Gyantse

    Entlang des wunderschönen Yamdrok-Sees

    Heute setzen Sie Ihre Rundreise durch Tibet fort. Sie fahren über den Kambala-Pass (5.000 m) zum Yamdrok-See. Bei einer Wanderung erschließt sich die einzigartige Schönheit des Sees mit seinem türkisfarben schimmernden klaren Wasser. Majestätisch zeigen sich die Gipfel des Himalayas mit dem Nojin Kangtsang (7.191 m) in der Ferne. Weiter geht die Rundreise durch Tibet über den Korala-Pass (5.560 m) nach Gyantse (4.040 m). Unterwegs halten Sie noch am Karola Gletscher (5.400 m). Sie werden von dem spektakulären Anblick begeistert sein! (F)

  • Tag 10
    • Gyantse – Shigatse

    Auf Spuren des alten Buddhismus

    Heute besuchen Sie zunächst das einzigartige Pelkhor-Chöde-Kloster, das mitten im Ort liegt. Es ist berühmt für seinen großen Chörten, einen tibetischen Kultbau, einer Stupa nicht unähnlich. Heute beherbergt das Kloster Mönche der drei wichtigsten tibetischen Schulen. Nachdem Sie sich auch die Altstadt Gyantses angesehen haben, geht es auf Ihrer Reise durch Tibet weiter nach Shigatse (3.900 m). Unterwegs lernen Sie das Leben der Tibeter beim Besuch einer tibetischen Familie näher kennen. In Shigatse besichtigen Sie die Klosterstadt Tashilhunpo aus dem Jahre 1447. Hier wurden religiöse Leitsätze definiert und noch heute ist die Klosterstadt wichtiger Stützpfeiler des spirituellen Lebens in Tibet und Ziel vieler Pilger aus ganz Tibet. Außerdem befindet sich im Kloster die mit einer Höhe von 22,4 m größte vergoldete Buddha-Statue der Welt. Mit den gläubigen Tibetern wandeln Sie auf dem für jedes große Kloster in Tibet typischen Pilgerweg. (F)

  • Tag 11
    • Shigatse – Sakya – Shegar

    Einzigartige Klosterfestung Sakya

    Am heutigen Tag Ihrer Rundreise durch Tibet fahren Sie nach Shegar. Auf dem Weg besuchen Sie die Klosterfestung Sakya, ein bedeutendes Kloster des tibetischen Buddhismus. Es ist das Stamm- und Hauptkloster der gleichnamigen Sakya-Schule und bildete in früheren Zeiten das politische Zentrum Tibets. Das als Festungsanlage der Mongolen-Zeit erbaute Südkloster blickt auf eine Geschichte von über sechshundert Jahren zurück. Nach diesem Stopp fahren Sie weiter nach Shegar (4.200 m). (F)

  • Tag 12
    • Shegar – Mount Everest – Shegar

    Bergblick vom höchsten Kloster der Welt

    Das erste Berghighlight steht als nächstes auf dem Programm. Von Shegar fahren Sie zum Rongbuk-Kloster (5.100 m), das höchstgelegene Kloster der Welt. Es ist nur 40 Kilometer vom Mount Everest entfernt und liegt am Fuße des Everest Base Camps (5.200 m). Von hier haben Sie einen tollen Blick auf das Camp und den Mount Everest. Anschließend geht es zurück nach Shegar. (F)

  • Tag 13
    • Shegar – Zhangmu

    Schneebedeckte Gipfel

    µ¸¶

    Heute werden Sie von Shegar nach Zhangmu fahren. Auf dem Weg halten Sie bei Tingri (4.000 m) an einem Aussichtspunkt mit Panoramablick auf den Mount Everest und den Mount Cho'yo. Enroute passieren Sie den Peigutso-See (4.600 m), von dem aus Sie einen spektakulären Ausblick haben. Außerdem machen Sie auf der Weiterfahrt nach Zhangmu einen Fotostopp an der Höhle des Milarepa, eine der ältesten religiösen Stätten Tibets. Sie ist durch einen großen weißen Stupa gekennzeichnet. Milarepa (1040 - 1123) war ein tibetischer Dichter und lebte als Einsiedler in Höhlen. Von hier aus führt Ihre Tibetreise stetig bergab, bis Sie das Städtchen Zhangmu auf der Höhe von nur noch 2.300 m erreichen. (F)

  • Tag 14
    • Zhangmu – Kodari – Dhulikhel

    Willkommen in Nepal

    Sie fahren über den Friendship-Highway zur Grenze nach Nepal. Hier beginnt Ihre Reise durch Nepal. Die Grenzstation befindet sich auf der „Brücke der Freundschaft“ zwischen Zhangmu auf tibetischer und Kodari auf nepalesischer Seite. Interessant ist es auch, den Gütertransport zwischen Tibet und Nepal zu beobachten: Frachten werden von chinesischen auf nepalesische Trucks umgeladen und finden auf diesem Wege Eintritt nach Nepal. Nach Erledigung der Grenzformalitäten erwartet Sie der nepalesische Reiseleiter und fährt mit Ihnen bis nach Dhulikhel. Dhulikhel liegt am Ostende des Kathmandu-Tales auf 1.560 m Höhe und ist etwa 30 Kilometer von Kathmandu entfernt. Hier können Sie am Abend noch einmal den Ausblick über den Himalaya genießen. (F)

  • Tag 15
    • Dhulikhel – Kathmandu

    Ein Besuch im ältesten Hindu-Tempel

    Am heutigen Tag Ihrer Nepal Rundreise setzen Sie die Fahrt in Richtung Kathmandu (1.370 m) fort. Unterwegs kommem Sie am Bhaktapur Durbar Square vorbei. Beeindruckend auf dem großen Platz ist unter anderem die lebensgroße Goldstatue von König Bupathindra Malla, die direkt vor dem Palast steht. Auf Ihrem weiteren Weg machen Sie noch Halt in der Stadt Thimi. Hier befindet sich mit dem uralten Changu-Narayan-Tempel ein UNESCO-Weltkulturerbe. Dieser Tempel wird von Hindus und Buddhisten als heiliger Ort verehrt – von Anhängern beider Religionen wird er genutzt. Der Changu-Narayan gilt als ältester, noch existierender Hindu-Tempel des Kathmandu-Tals. Seine Geschichte lässt sich bis zurück in das Jahr 325 datieren. Dann erreichen Sie Kathmandu. Die Hauptstadt Nepals heißt Sie als letzte Station Ihrer spannenden Nepalreise willkommen. (F)

  • Tag 16
    • Kathmandu

    Auf Entdeckungsreise in Kathmandu

    Kathmandu ist mit seinen fast 990.000 Einwohnern politisches und kulturelles Zentrum Nepals und mit Abstand die größte Stadt des Landes. Erste Eindrücke erhalten Sie am Durbar-Platz, dem spirituellen und imperialen Zentrum von Kathmandu. Auch der Königspalast, der Hanuman Dhoka Palast, befindet sich hier. In Kathmandu begegnen Ihnen sowohl hinduistische als auch buddhistische Tempel und Klöster. Zum Beispiel der Hindu-Tempel Pashupatinath. Eine genaue Trennung ist zumeist schwierig, zu eng sind diese beiden Religionen hier miteinander verwoben: Zu sehen am Tempel Swayambunath – der buddhistische Stupa wird flankiert von hinduistischen Türmen. Warum der Tempel im Volksmund auch Affentempel heißt, wird Ihnen schnell klar werden: Die frechen Primaten sind allgegenwärtig und werden Sie bestens unterhalten. Bei einem gemeinsamen Abendessen mit typisch nepalesischer Küche können Sie noch einmal Ihre Reiseeindrücke untereinander austauschen. (F)

  • Tag 17
    • Kathmandu – Abu Dhabi

    Die alte Königsstadt Patan

    Bevor es am Abend zum Flughafen geht, besuchen Sie die alte Königsstadt Patan. Patan ist von Kathmandu nur durch den Bagmati-Fluss getrennt. Im Gegensatz zu Kathmandu und Bhaktapur, ist Patan vorrangig eine buddhistische Stadt. Am Durbar Square können Sie den Königspalast bestaunen. Rund herum stehen zahlreiche weitere kleine Tempel und Pagoden. Abends steht dann der Transfer zum Flughafen an, von wo Sie über Abu Dhabi nach Deutschland fliegen. Flugzeit ca. 13,5 Stunden. (F)

  • Tag 18
    • Abu Dhabi – Deutschland

    Zurück in Deutschland

    Tag 15 - Flug nach Peking

    Am frühen Morgen erreichen Sie Deutschland und so endet Ihre Rundreise durch Tibet und Nepal.

Enthaltene Leistungen

  • Beförderungen und Transfers in China und Nepal
  • Besichtigungen inkl. Eintrittsgelder
  • Alle Übernachtungen in Hotels oder Gasthäusern gemäß Reiseverlauf
  • 1 Nachtzugfahrt im 4- oder 6-Bett-Abteil (1. oder 2. Klasse)
  • Verpflegung laut Programm: F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen
  • Örtliche deutsch- bzw. teilweise englischsprachige Reiseleitung (Südchina, Tibet und Nepal, Seidenstraße und Yangtze-Kreuzfahrt)
  • Pro Zimmer ein China Tours-Reiseführer

Extras

  • Internationale Langstreckenflüge
  • Visum und Einreisegenehmigung für China, Nepal und Tibet pro Person zurzeit € 205,–
  • Andere Hotelkategorien
  • Einzelkabinenzuschlag bei Reisen mit Yangtze-Kreuzfahrt
  • Verlängerung der Reise bzw. Kombinationen mit Reisebausteinen

Zusätzliche Informationen

Ihre Hotels:
Peking: Holiday Inn Temple of Heaven ****
Tibet-Bahn: Schlafwagen 1. oder 2. Klasse
Lhasa: Shambala Hotel ***(*)
Gyantse: Gyantse Hotel ***
Shigatse: Shigatse Hotel ***
Shegar: Tingri Qomolangma Hotel
Zhangmu: Zhangmu Hotel ***
Dhulikhel: Himalayan Horizon ***
Kathmandu: Kantipur Temple House ***
Flug-, Hotel- und Programmänderungen beivergleichbarem Leistungsumfang vorbehalten.