• +49 (0)40 819738-0
  • Wir beraten Sie gerne persönlich

China mit Tibet (Privatreise)

Die große China-Tibet-Rundreise mit Lhasa

  • Shanghai
  • Reisterrassen
  • Lhasa
  • Yamdrok-See
  • Xi'an
  • Peking

Unsere Reise beginnt in der Metropole Shanghai. Weiter geht es nach Südchina zu den Karstkegelbergen und Reisterrassen. Danach erkunden Sie das geheimnisvolle Tibet auf den Spuren des Dalai Lama. Nach dem Besuch der Terrakotta-Armee lassen Sie Ihre Reise in der alten Kaiserstadt Peking ausklingen.

Glitzernde Wolkenkratzer und beschauliche Altstädte, liebliche Reisterrassen und majestätische Bergriesen, lebendige Klöster und kaiserliche Grabanlagen. Diese große Rundreise bietet Ihnen das ganze Spektrum. Schon Shanghai begrüßt seine Besucher mit Traditi- on und Moderne. Auf der Uferpromenade Bund mit kolonialer Architektur auf der einen und modernen Wolkenkratzern auf der gegenüberliegenden Flussseite erleben Sie den Kontrast am intensivsten. Mit dem Flug nach Guilin beginnen die landschaftlichen Höhepunkte der Reise. So unterschiedlich der Li-Fluss mit seinen Karstbergen oder die tibetische Hochebene sind, beide werden Sie verzaubern. Magisch ist auch die Atmosphäre in Tibets Klöstern. Die Tibet-Bahn bringt Sie abschließend in die ehemaligen Kaiserstädte Xi’an und Peking mit ihren klassischen Sehenswürdigkeiten.

Reisehöhepunkte

  • Shanghai und Peking
  • Karstkegellandschaft von Guilin
  • Lhasa mit Potala-Palast
  • Terrakotta-Armee in Xi'an

China Tours-Mehrwert

  • Cocktail mit Blick auf die Skyline Shanghais
  • Übernachtung in den Reisterrassen
  • Atemberaubende Landschaft am Yamdrok-See
  • Sonnenuntergang auf der Großen Mauer
  • Tag 1
    • Deutschland – Shanghai

    Anreise

    Flug nach Shanghai. Flugzeit: ca. 11 Std.

  • Tag 2
    • Shanghai

    Über den Dächern Shanghais

    Willkommen in China! Willkommen in Shanghai! Hier beginnt Ihre China Tibet Rundreise, hier liegen Tradition und Moderne nur einen Steinwurf auseinander. Modernste Technik bringt Sie und Ihre Reiseleitung vom Flughafen in die Stadt. Mit dem Transrapid fahren Sie rasend schnell in das Zentrum von Shanghai. Um sich erstmal einen Überblick über die Stadt zu verschaffen, geht es hoch hinauf auf Shanghais drittgrößtes Hochhaus, den 421 m hohen Jinmao-Tower. Dort liegt Ihnen die schier endlose Stadt im wahrsten Sinne des Wortes zu Füßen. Lassen Sie Ihren Blick vom modernen Shanghai hinüber ins alte Shanghai schweifen.

  • Tag 3
    • Shanghai

    Das alte und das neue Shanghai

    Auf Ihrer Reise durch China verweilen Sie noch einen weiteren Tag in Shanghai. Mitten unter den futuristischen Hochhäusern hat sich ein Stück altes Shanghai erhalten. Enge Gassen, lebhafte Geschäfte in der Altstadt und der berühmte Yu-Garten geben den Blick frei in vergangene Zeiten. Die nächste Station ist der Bund. Die Uferpromenade wird von Bauten aus den 1920er Jahren gesäumt. Jenseits des Huangpu-Flusses sehen Sie modernste Hochhäuser, die zusammen die wohl bekannteste Skyline von China bilden. Am Abend treffen Sie sich noch einmal um den Tag bei einem Cocktail in einer Bar am Bund, mit Ausblick auf die nächtliche Skyline, zu beschließen. (F)

    PLUS Erlebnis: An Stelle des Yu-Gartens können Sie das ruhige Nonnenkloster Chenxiangge in der Nähe besuchen. 

  • Tag 4
    • Shanghai – Yangshuo

    Kanäle und Gassen im Wasserdorf Zhujiajiao

    Am heutigen Tag Ihrer Chinareise machen Sie einen Ausflug in das Wasserdorf Zhujiajiao. Der Kontrast zu Shanghai könnte größer nicht sein – kleine Kanäle und Gassen durchziehen den gemütlichen Ort. Sie haben Zeit, in Ruhe die Straßen zu durchstreifen und das traditionelle China auf sich wirken zu lassen. Später geht es zurück nach Shanghai, von wo aus Sie nach Guilin fliegen. Guilin ist das touristische Zentrum im Süden von China, von wo aus Sie Ausflüge in die berühmten Reisterrassen von Longsheng und in die zauberhafte Karstkegellandschaft rund um Yangshuo machen können. Noch am Abend fahren Sie weiter nach Yangshuo. (F)

  • Tag 5
    • Yangshuo

    Wanderung & Floßfahrt durch die Karstkegelberglandschaft

    Heute lernen Sie die Gegend um Yangshuo besser kennen. Sie ist berühmt für ihre grünen Karstkegelberge, die der Landschaft etwas surreal Schönes verleihen. Im ganzen Land ist die pittoreske Umgebung bekannt, sie ziert sogar eine Geldnote. Kein Wunder also, dass viele Chinesen von einem Besuch in der Provinz Guangxi träumen. Sie beginnen den Tag mit einer leichten Wanderung und besuchen anschließend eine Tropfsteinhöhle in der Nähe von Yangshuo. Am Abend tauchen Sie bei einer Bambusfloßfahrt in den Sonnenuntergang auf dem Yulong-Fluss tiefer in die bezaubernde Landschaft ein. (F)

    PLUS Erlebnis: Fahrradtour statt leichter Wanderung.

  • Tag 6
    • Yangshuo – Longsheng

    Übernachtung in den Reisterrassen

    Auf Ihrer Fahrt zu den Reisterrassen von Longsheng halten Sie an einer Aussichtsterrasse mit Panoramablick über den Li-Fluss und genießen den atemberaubenden Ausblick. Auf einem Markt erhalten Sie einen Einblick in die kulinarischen Gewohnheiten der Menschen in China. Dann geht die Reise in die Reisterrassen. Ab hier wandern Sie ca. 1,5 Std. durch die Reisterrassen hinauf zu Ihrem Gasthaus, wo Sie essen und übernachten. Die Reisterrassen sind ein beeindruckendes Zeugnis menschlicher Schaffenskraft und nicht nur in China bekannt. In vielen Jahrhunderten haben die Bauern des Volkes der Yao schmale Felder bis auf die Höhen der Berge geschaffen. Die Reisterrassen von Longsheng sind das größte zusammenhängende Reisterrassen-Gebiet der Welt. (F)

  • Tag 7
    • Longsheng – Guilin – Chongqing

    Sonnenaufgang über den Reisterassen & Li-Fluss

    Der Sonnenaufgang in den Reisterrassen am Morgen wird Ihnen den Atem rauben. Langsam erhellen die Strahlen die Reisterrassen, die ersten Hähne krähen und die Bauern gehen zur Arbeit. Nachdem die Sonne die Morgenfrische vertrieben hat, wandern Sie auf schmalen Wegen durch die Reisterrassen und die kleinen Dörfer talwärts bis zum Parkplatz. Hier wartet bereits der Bus auf Sie, der Sie zurück nach Guilin bringt. Dort erkunden Sie die Fußgängerzone und den Fubo-Berg. Sie können ihn besteigen und den Ausblick über den Li-Fluss genießen. Außerdem gibt es am Fuße des Berges buddhistische Skulpturen aus der Tang-Dynastie (7. Jh.) zu besichtigen. Anschließend setzen Sie Ihre Reise durch China fort und fliegen in die riesige Yangtze-Metropole Chongqing. (F)

  • Tag 8
    • Chongqing – Lhasa

    In luftige Höhen

    Heute fliegen Sie nach Tibet und zwar nach Lhasa (3.650 m), Hauptstadt der autonomen Region Tibet. Am Nachmittag gestalten Sie Ihre Zeit in Lhasa individuell und haben Zeit sich an die Höhe zu gewöhnen. (F)

  • Tag 9
    • Lhasa

    Residenz des Dalai Lamas & exotischer Pilgermarkt

    Der Potala-Palast ist der Mittelpunkt des Buddhismus in Tibet. Die Anlage, ein Gesamtkunstwerk, das vom Roten Berg aus Lhasa überschaut, wurde 1994 als historisches Ensemble in das UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen. Das Bauwerk war einst Regierungssitz von Tibet und die Winterresidenz des Dalai Lama. Es überragt die ganze Stadt, als wolle es den Himmel berühren. Sogar gemessen an heutigen Standards ist der Palast ein architektonisches Wunder. Er erhebt sich über 13 Stockwerke und beherbergt mehr als 1.000 Räume. Als nächstes besichtigen Sie mit dem Jokhang-Tempel ein weiteres spirituelles Zentrum in Tibet. Sinnbildlich dafür sind die tibetisch-buddhistischen Pilger, die den Tempel täglich ehrfürchtig erreichen. Der Tempel steht im Altstadtviertel Barkhor, wo Sie auch den quirligen Barkhor-Markt besuchen – hier befinden Sie sich als Besucher mitten im tibetischen Leben. (F)

  • Tag 10
    • Lhasa

    Heiligtümer in Lhasa

    Heute besuchen Sie weitere Heiligtümer in Lhasa – Sie beginnen Ihre Tour im Drepung-Kloster, einem frühen tibetischen Staatskloster der so genannten Gelug-Schule etwa 10 km westlich von Lhasa. Vor der Übersiedlung des Dalai Lama in den Potala-Palast war hier sein Hauptsitz. Weiter geht Ihre Reise ins Tibet-Museum. Als letzter Programmpunkt erwartet Sie heute das Sera-Kloster, eine weitere heilige Stätte des Gelug-Ordens im Norden von Lhasa. (F)

  • Tag 11
    • Lhasa – Gyantse

    Kristallklares Wasser vor majästetischer Landschaft

    Am heutigen Tag Ihrer China Tibet Reise erkunden Sie weiter die Umgebung von Lhasa. Die Reise geht zum Yamdrok-See auf eine Höhe von 4.441 m. Während der Fahrt bestaunen Sie die einzigartige Landschaft von Tibet. Der See liegt einige hundert Meter unterhalb der Straße, sein Wasser ist kristallklar und schimmert in tiefen Türkistönen. Am Horizont können Sie den eindrucksvollen Gipfel des majestätischen Nojin Kangtsang sehen. In dieser Umgebung erscheint es wenig verwunderlich, dass Tibet als das Land der Götter gilt – hier ist man dem Himmel ganz nah. Sie spazieren entlang des Sees und können dabei die malerische Landschaft genießen. Anschließend fahren Sie nach Gyantse (4.040 m). (F)

  • Tag 12
    • Gyantse – Shigatse

    Auf Pilgerpfaden

    In Gyantse besuchen Sie das einzigartige Pelkhor-Chöde-Kloster, das mitten im Ort liegt. Es ist berühmt für seinen großen Kumbum Chörten, einen tibetischen Kultbau, einer Stupa nicht unähnlich. Heute beherbergt das Kloster Mönche der drei wichtigsten tibetischen Schulen. Später erreichen Sie schließlich Shigatse (3.900 m), die zweitgrößte Stadt in Tibet. Das Tashilhunpo-Kloster in Shigatse beherbergte einst über 4.000 Mönche, heute sind es noch 600. Nach wie vor ist der Ort von immenser Bedeutung für den Buddhismus in Tibet. Er ist Sitz des Panchen Lama und damit ein Stützpfeiler des spirituellen Lebens in Tibet und Ziel vieler Pilger. Entlang des Pilgerwegs machen Sie eine kleine Wanderung um die Klostermauern. (F)

  • Tag 13
    • Shigatse – Lhasa

    Tibetischer Alltag hautnah

    Von Shigatse geht es zurück nach Lhasa. Auf dem Weg besuchen Sie eine tibetische Familie. So lernen Sie Tibet und die Tibeter immer besser kennen. (F)

  • Tag 14
    • Lhasa – Xi’an

    Mit der Tibet-Bahn durch das tibetische Hochland

    Heute fahren Sie mit der Tibet-Bahn auf der am höchsten gelegenen Bahnstrecke der Welt über das Tibetische Hochland. Die Strecke führt mehr als 2.000 km über Permafrostboden, der im Sommer künstlich unter null Grad Celsius gehalten werden muss, damit das Gleisbett nicht abrutscht. Dies ist nur eins der spektakulären technischen Details dieser einzigartigen Reiseroute. Vor dem Fenster ziehen Tibet und seine faszinierende Landschaft vorbei. Langsam führt Sie die Strecke wieder bis in die Ebenen Zentralchinas nach Xi‘an. (F)

  • Tag 15
    • Xi’an

    Fabelhafte vorbeifliegende Landschaften

    Den heutigen Tag Ihrer Reise durch China mit Tibet verbringen Sie im Zug. Ein Blick aus dem Fenster lohnt sich. Sie erreichen die gelben Lößböden, die dem Gelben Fluss seinen Namen gegeben haben. Hin und wieder erhaschen Sie einen Blick auf den Fluss. Grüne Felder und Obstplantagen heben sich von den lehmfarbenen Dörfern ab. Am Abend erreichen Sie Xi’an, die Hauptstadt der Provinz Shaanxi und Heimat der Terrakotta-Armee des ersten Kaisers von China, Qin Shihuangdi.

  • Tag 16
    • Xi‘an

    Ein Treffen mit der Terrakotta-Armee

    Willkommen in Xi’an! Zunächst besuchen Sie Xi'ans Stadtmauer mit dem Stadtmauerpark. Die Mauer umgibt den Innenstadtbereich auf einer Länge von fast 12 km. Danach fahren Sie zu der berühmten Terrakotta-Armee. Der Erste Kaiser hat sich hier ein einzigartiges Denkmal gesetzt. Über 7.000 Kriegerstatuen ließ er sich errichten, die ihn noch im Tod beschützen sollten. Schaut man hinab in die Ausgrabungsstätte, blicken Ihnen stolze Gesichter entgegen. Mühevoll restauriert steht der Geleitschutz des Kaisers Qin Shihuangdi heute in den Ausstellungshallen. Aktuellen Schätzungen zufolge waren zu Lebzeiten des Kaisers im 3. Jahrhundert vor Christus nahezu 700.000 Arbeiter mit der Fertigung der Terrakotta-Armee beschäftigt. (F)

  • Tag 17
    • Xi'an – Peking

    Das alte Xi'an

    Natürlich hat Xi’an noch mehr zu bieten als die mächtige Armee des Kaisers: In der quirligen Altstadt befindet sich die Große Moschee, ein muslimisches Gotteshaus der Hui-Minderheit, errichtet nach traditionellem chinesischem Gartenbau-Vorbild, und auch der zentrale Platz mit Glocken- und Trommelturm. In der Kleinen Wildganspagode aus der Tang-Dynastie (7. Jahrhundert) wurden einst kostbare buddhistische Lehrreden, die ein indischer Mönch nach China mitgebracht hatte, aufbewahrt. Im Anschluss geht es weiter zum Bahnhof. Mit dem Superschnellzug fahren Sie rasend schnell nach Peking (2. Klasse). Plus Erlebnis: Statt die Große Moschee zu erkunden, können Sie den Wohnhof der Familie Gao besichtigen. (F)

  • Tag 18
    • Peking

    Sonnenuntergang auf der Großen Mauer

    Heute bringt Ihre Reise durch China Sie zuerst zum Sommerpalast mit seinen historischen Palast- und Gartenanlagen. Idyllisch am Kunming-See gelegen, diente der Sommerpalast vor allem der Kaiserinwitwe Cixi als Sommerfrische. Gegen den Touristenstrom fahren wir dann weiter zur Großen Mauer, die in den Nachmittagsstunden ruhig daliegt. Bei einem Picknick erleben Sie, wie die untergehende Sonne die unendlich wirkenden Wehranlagen in ein mildes Licht taucht. Der „Drache, der sich über die Berge schlängelt“ scheint zum Leben zu erwachen. Auf dem Rückweg nach Peking machen Sie einen Stopp beim „Vogelnest“, dem Olympiastadion von 2008. Im Dunkel des Abends leuchten die olympischen Wettkampfstätten und bieten interessante Fotomotive. (F)

  • Tag 19
    • Peking

    Das alte Peking

    Am vorletzten Tag Ihrer China Reise besuchen Sie zuerst den Himmelstempel, an dem die Kaiser einst die Götter anriefen und Opfergaben erbrachten um günstige Umstände für die Ernte zu erbitten. Heute dient die ausgedehnte Parkanlage den Pekingern als ein Ort der Muße und Zerstreuung. Der Tian’anmen-Platz im Herzen Pekings ist wohl einer der berühmtesten Orte in China. Über das Tor des Himmlischen Friedens an der Nordseite des Platzes, gelangen Sie in den Kaiserpalast. Von hier aus lenkten die Herrscher des imperialen China die Geschicke des Landes. Für die Bevölkerung war der Palast tabu - noch heute wird er landläufig die "Verbotene Stadt" genannt. Im Norden verlassen Sie die Anlage, um sich auf den Kohlehügel zu begeben. Die kunstvoll geschwungenen Dächer des Kaiserpalastes liegen Ihnen nun zu Füßen. Bei einem gemeinsamen Abschiedsessen lassen Sie die Ereignisse der vergangenen Wochen Revue passieren. (F)

  • Tag 20
    • Peking - Deutschland

    Zurück nach Hause

    Vom Capital Airport startet Ihr Flug in die Heimat. Nach ca. 10,5 Std. Flug haben Sie China weit hinter sich gelassen und landen in Deutschland.

Enthaltene Leistungen

  • Beförderungen und Transfers in China
  • Besichtigungen inkl. Eintrittsgelder
  • Alle Übernachtungen in Hotels oder Gasthäusern gemäß Reiseverlauf
  • 1 Nachtzugfahrt im 4-Bett-Abteil (1. Klasse)
  • Verpflegung laut Programm: F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen
  • Örtliche deutsch- bzw. teilweise englischsprachige Reiseleitung (Südchina, Tibet und Nepal, Seidenstraße und Yangtze-Kreuzfahrt)
  • Pro Zimmer ein China Tours-Reiseführer

Extras

  • Internationale Langstreckenflüge
  • Visum pro Person zurzeit €145,-
  • Andere Hotelkategorien
  • Einzelkabinenzuschlag bei Reisen mit Yangtze-Kreuzfahrt
  • Verlängerung der Reise bzw. Kombinationen mit Reisebausteinen

Zusätzliche Informationen

Ihre Hotels
Shanghai Narada Boutique Hotel ****
Shanghai Hongkou
Yangshuo Leisure Inn ***(*)
Longsheng Gasthaus
Chongqing Holiday Inn Chongqing North****
Lhasa Shambala Hotel ***(*)
Gyantse Gyantse Hotel ***
Shigatse Shigatse Hotel ****
Tibet-Bahn Schlafwagen 1. Klasse
Xi’an Grand New World Hotel ****
Peking Holiday Inn Temple of Heaven****

Flug-, Hotel- und Programmänderungen bei vergleichbarem Leistungsumfang vorbehalten.