Henans Sehenswürdigkeiten

Die Top Sehenswürdigkeiten in Henan

Shanghai, Peking, die Große Mauer und Terrakotta-Armee sind wohl mittlerweile den Meisten ein Begriff, doch China hat noch viel mehr zu bieten. Henan ist die bevölkerungsreichste Provinz Chinas und bildet das kulturelle und geschichtliche Herz des Landes. Die chinesische Schrift und Sprache haben hier ihren Ursprung, drei Dynastien wurden aus den Städten Anyang, Luoyang und Kaifeng in der Provinz Henan regiert und sowohl Tai Chi als auch Kung Fu wurden in Henan entwickelt. So kann Henan das Ziel einer kompletten umfang- und abwechslungsreichen China-Reise sein, ohne zu langweilen.

Wir möchten Ihnen die Top Sehenswürdigkeiten der Provinz vorstellen. Von den Longmen-Grotten über historische Städte und das Shaolin-Kloster bis hin zu atemberaubenden Berglandschaften - Henan, das Herzland Chinas hat so einiges zu bieten!

noch mehr Henan Sehenswürdigkeiten finden Sie hier

Zhengzhou

Zhengzhou ist die Hauptstadt der Provinz Henan und eine der wichtigsten innerchinesischen Städte. Durch die günstige Lage und gute Infrastruktur ist die Metropolregion Zhengzhou ein wirtschaftliches Zentrum Chinas und ist außerdem durch seine lange Geschichte kulturell äußerst bedeutsam.

Im Henan-Museum in Zhengzhou gibt es Objekte aus der Jahrtausende alten Geschichte der Provinz zu bestaunen. Ein Goldblatt der Kaisin Wu Zetian oder die Wandmalerei "Vier durch Wolken fliegende Fabeltiere" aus dem 2. Jh. v. Chr. sind hier zu sehen.

Auch das Shaolin-Kloster ist am besten von Zhengzhou aus zu erreichen.

Kaifeng


Kaifeng ist eine der 8 historischen Hauptstädte Chinas und verfügt dadurch über ein umfangreiches historisches Erbe. Während der Song-Dynastie war Kaifeng Hauptstadt des Kaiserreichs und erlebte seine Blütezeit. Es wird angenommen, dass Kaifeng zu dieser Zeit die größte Stadt der Welt war. In dieser Zeit ließen sich auch viele arabische Kaufleute in der Stadt nieder, die bis heute im Stadtbild ihre Spuren hinterlassen haben.

Mehr über Kaifeng

Luoyang

Im 8. Jahrhundert war Luoyang eines der Zentren des chinesischen Kaiserreichs und eine der größten Städte der Welt! Heute hat die Stadt etwas an Bedeutung verloren; der wahre Schatz Luoyangs liegt in seiner Geschichte.

Allein auf der Hügelkette des Mang Shang wurden 24 Herrschergräber aus sechs Dynastien identifiziert. In der Altstadt fühlt man sich bei einem Spaziergang ins kaiserliche China zurückversetzt und im Luoyang-Museum sind viele bedeutende Fundstücke aus der bewegten Geschichte der Region zu sehen.

Mehr zu Luoyang

Jiaozuo

 

Die Geburtsstätte des Schattenboxen liegt im Nordosten Henans inmitten herrlicher Landschaften. Am Ufer des Gelben Flusses gelegen ist die Bergregion um den Yuntai-Berg gut zu erreichen, wo der größte Wasserfall Chinas, der Yuntai Wasserfall den Berg herabstürzt.

Anyang

Im Norden Henans gelegen, ist ein Aufenthalt in Anyang dank dem herrschenden kontinentalen Monsumklima zu jeder Jahreszeit angenehm. Die Stadt blickt auf eine lange Geschichte zurück, die bis zur legendären Dynastie der Shang um 1300 v.Chr. zurückreicht.
Die Taihang Region zieht Touristen aus dem In- und Ausland an, die den Nervenkitzel beim Skydiving oder beim Hanggleiten suchen. Eine weitere Attraktion ist der Hongqi-Kanal, der "Kanal der roten Flagge": Diese künstliche Wasserstraße wird nicht zu unrecht als "achtes Weltwunder" bezeichnet.

mehr zu anyang

Sanmenxia

Die Stadt Sanmenxia liegt im Westen der Provinz Henan am Ufer des Gelben Flusses. Der Name mit der Bedeutung "Schlucht der Drei Tore" geht auf zwei Inseln zuück, die den Gelben Fluss hier in drei Teile spalten. Mit der Errichtung des Sanmenxia-Staudamms wurden diese Stelle geflutet.

Xinxiang

Die fünf-Millionen-Metropole Xinxiang wurde erst 1952 gegründet. Die Region blickt aber trotzdem auf eine lange Geschichte zurück: Die "Hundert Quellen" ("Baiquan"), etwa 20 km vom Stadtzentrum entfernt, sind eine Vielzahl von Wasserläufen, die in der Region die Landschaft durchziehen und schon vor 3.000 Jahren wegen ihrer Schönheit geschätzt wurden.