• +49 (0)40 819738-0
  • Wir beraten Sie gerne persönlich

Menschen und Traumlandschaften

15 Reisetage

ab 2.949 €

TERMINE & ANFRAGE
  • Neuheit

Kulturelle Vielfalt im zauberhaften Südwesten

  • Guiyang
  • Hungguoshu
  • Shilin
  • Yuanyang
  • Kunming
  • Dali
  • Lijiang

Zu Chinas Nation zählen mehr als 50 ethnische Gruppen. Die größte Vielfalt gibt es im landschaftlich besonders schönen Südwesten. Diese Reise bringt Sie nicht nur zu den interessanten Menschen und pittoresken Dörfern sondern auch in Landschaften, die direkt aus einem Märchenbuch stammen könnten. Entdecken Sie unter anderem die größte Karstberghöhle der Welt, die berühmte Maling-Schlucht sowie die wunderschönen Reisterrassen von Yuanyang.

Reisehöhepunkte

  • Wasserfall Huangguoshu
  • Märchenhafte Maling-Schlucht
  • Altstadt von Lijiang
  • 10.000-Gipfel-Wald Wanfenglin

China Tours-Mehrwert

  • Reisterrassen von Yuanyang in Yunnan
  • Besuch des Tianlong Tunbao Dorfes
  • Begehung der weltgrößten Karstberghöhle
  • Übernachtung am Steinwald
  • Tag 1
    • Deutschland – Peking

    Anreise

    Tag 01 - Hinflug

    Vom Drehkreuz Frankfurt aus bringt Sie Ihr moderner Langstreckenflieger in ca. 9,5 Stunden zunächst nach Peking. 

  • Tag 2
    • Peking - Guiyang

    Ankunft in der Welt der Kegelberge

    Nach einem Flugzeugwechsel in Peking und dem etwa dreistündigen Weiterflug erreichen Sie Guiyang – Hauptstadt der Provinz Guizhou. Schon bei der Landung und auf dem Weg in die Stadt sehen sie, dass es in dieser Provinz kaum eine Stelle ebenen Landes gibt. Alles wird dominiert von oft kegelförmigen Karstbergen. Auch in Guiyang ist Bauland daher rar und es wird eng und hoch gebaut. Ein Stadtbummel bringt Sie als Einstieg zum Jiaxiu Lou, einem historischen Pavillon inmitten des die Stadt durchströmenden Nanming-Flusses. (A)

  • Tag 3
    • Guiyang – Zhijin – Anshun

    Wunder unter und über der Erde

    Es geht heraus aus der Hauptstadt. Die gut ausgebauten Autobahnen führen durch die zauberhafte Karstbergwelt, die sie auf der ganzen ersten Reisehälfte begleiten wird. Karstberge sind fast alle löchrig und Höhlen eher die Regel als die Ausnahme. Was Sie heute zu sehen bekommen, stellt aber vermutlich alles in den Schatten, was Sie bisher in Ihrem Leben an Höhlen gesehen haben. Die Zhijin Höhle ist die größte Karstberghöhle der Welt. Auf einem gut ausgebauten, aber durch unzählige Stufen durchaus anstrengenden Weg, geht es durch den Berg. Schon die riesige Eingangshalle lässt einen staunen, doch es folgen unzählige weitere Hallen mit Ausmaßen von Flugzeughangars, verziert mit Stalagmiten und Stalaktiten in den bizarrsten Formen. Wieder am Tageslicht geht es weiter in das Dorf Tianlong Tunbao. Während der Ming Dynastie (1368-1644) wurden Truppen nachSüden entsandt. In der Provinz Guizhou ließen sich einige der Soldaten nieder und gründeten wehrhafte Dörfer. Die Nachkommen hielten an den Traditionen der Ming-Zeit fest und machen Orte wie Tianlong Tunbao zu Exklaven der Vergangenheit. Übernachtet wird heute in Anshun. (F/M)

  • Tag 4
    • Anshun - Huangguoshu

    Wasserhöhle und Wasserfall

    Auf dem Weg nach Huangguoshu geht es noch einmal in eine Höhle – wobei das Wort „gehen“ eigentlich nicht passt. Sie fahren nämlich auf einem Boot. Die Drachenpalast Höhle ist von außen mit Booten zugänglich und die Besichtigung entsprechend entspannt. Angekommen in Huangguoshu erwarten Sie im Tianxing Park bizarre Landschaften, bevor Sie den nahe gelegenen größten Wasserfall Asiens bestaunen können. Ungewöhnlich ist die Möglichkeit, hinter dem Wasservorhang entlang zu gehen. Rutschfeste Schuhe und eine dünne Regenjacke sind daher zu empfehlen. Weiterer Besichtigungspunkt ist heute das Dorf Huashisha der Buyi Minderheit. (F/M)

  • Tag 5
    • Huangguoshu – Xingyi

    Traumstraßen und seltsame Hügel

    Weiter geht es durch die wunderschöne Landschaft von Guizhou. So abgedroschen das Wort „bizarr“ sein mag, auf die Bergwelt am Wegesrand trifft es einfach zu. Auf dem Weg nach Xingyi besuchen Sie Zuoqi, ein Dorf der Miao Ethnie. In der Provinz Guizhou leben Dutzende verschiedene Volksgruppen, deren Dörfer oft eng beeinander liegen. Auch ein Stopp an einem ungewöhnlich geformten Hügelpaar steht auf dem Programm. Leicht zu erraten, warum die Formation als Doppelbusenhügel bekannt wurde. (F/M)

  • Tag 6
    • Xingyi

    Willkommen in der Welt der Fantasy

    Wer schon einmal Fantasy Filme wie „Herr der Ringe“ geschaut hat, der weiß, dass als Schauplätze gerne Landschaften gewählt werden, die ein bisschen zu schön und zu dramatisch sind, um real zu sein. Die Landschaften bei Xingyi scheinen aus so einem Film zu stammen. Nur ein paar Autominuten aus der Stadt heraus können Sie in der Maling-Schlucht vom richtigen Punkt aus bis zu sieben Wasserfälle gleichzeitig in den unten strömenden Fluss stürzen sehen. Dabei wäre die Schlucht mit ihren interessanten Gesteinsformationen an sich schon eine kurze Wanderung wert. Der 10.000-Gipfel-Wald „Wanfenglin“, den Sie am Nachmittag besuchen, besteht aus mehr als 20.000 Karstkegelbergen. Ähnlichkeiten zur Landschaft bei Guilin sind unverkennbar, doch die Dörfer sehen anders aus und ausländische Touristen sind noch die Ausnahme. Neben diesen Naturwundern steht auch noch der Besuch eines Dorfes der Buyi, einer weiteren ethnischen Minderheit, an. (F/M)

  • Tag 7
    • Xingyi – Shilin

    Auf dem Weg nach Yunnan

    Heute erwartet Sie eine längere Überlandfahrt mit dem Bus, bei der die Grenze von Guizhou zur Provinz Yunnan überschritten wird. Am Ende des Tages erreichen Sie die Ausläufer des Steinwaldes und übernachten dort im Hotel. (F/M)

  • Tag 8
    • Shilin – Kunming – Yuanyang

    Im Wald aus Stein

    Am Vormittag erwartet Sie ein Spaziergang durch eine weitere, unwirklich scheinende Landschaft. Hier auf 1.800 Metern über den Meeresspiegel erheben sich spitze Felsen dicht an dicht in den Himmel. Einst Meeresboden hat die Erosion die Felsen im Laufe der Jahrtausende ausgewaschen und etwas entstehen lassen, dass die Einheimischen sehr treffend „Steinwald“ getauft haben. Am heutigen Vormittag wandern Sie zunächst in diesem Park, bevor es über Land weiter in den Süden nach Yuanyang geht.  (F/M)

  • Tag 9
    • Yuanyang

    Ein Tag in den Reisterrassen

    Wunderschöne und ausgedehnte Reisterrassen lassen sich nicht nur bei Longsheng in der Nähe Guilins erleben. Die Terrassen von Yuanyang sind ebenfalls malerisch, aber noch nicht ganz so oft besucht. Sie erleben den Sonnenaufgang in den Reisterrassen, wandern ca. 3,5 Stunden durch diese Landschaft und besuchen Dörfer der Hani Minderheit. Am Abend erleben Sie dann, natürlich passendes Wetter vorausgesetzt, den Sonnenuntergang in den Reisterrassen. (F/M)

  • Tag 10
    • Yuanyang – Jianshui

    Im unbekannten Südwesten

    Märkte verraten in jedem Land viel über die Kultur und Lebensart. Auch beim heutigen Besuch über einen Markt werden Sie erkennen, was im Leben der Einheimischen von Bedeutung ist. Anschließend geht es dann in die Stadt Jianshui. Bei der Besichtigung von Jianshui und seiner Altstadt stehen unter anderem der Garten der Familie Zhang, die Doppel-Drachen-Brücke und das Chaoyang Tor auf dem Plan. (F/M)

  • Tag 11
    • Jianshui – Kunming

    Auf in die Stadt des ewigen Frühlings

    So wenig Jianshui im Westen bekannt ist, so viel hat die Stadt zu bieten. Daher besuchen Sie heute zunächst noch den Garten der Familie Zhu und den Konfuziustempel, bevor es in die Provinzhauptstadt Kunming geht. Wegen ihres ganzjährig milden Klimas wird die Metropole auch als Stadt des ewigen Frühlings bezeichnet. (F/M)

  • Tag 12
    • Kunming – Dali

    Die alte Stadt am Erhai See

    Am Vormittag bringt Sie ein Flug weiter hinauf in den bergigen Nordwesten der Provinz Yunnan, nämlich nach Dali (2.100 m). Am großen Erhai See gelegen, bietet Dali eine hübsche Altstadt und natürlich den berühmten Drei-Pagoden-Tempel. Dessen weiße Pagoden sind eines der beliebtesten Fotomotive der Region. Beim Besuch eines Nonnenklosters erleben Sie buddhistische Spiritualität und genießen diese Atmosphäre bei einer Tasse Tee. (F/M)

  • Tag 13
    • Dali – Lijiang

    Bergauf zu den Naxi

    Es geht weiter hinauf in die Ausläufer des Himalayas. Auf dem Weg nach Lijiang (2.500 m) besuchen Sie zunächst ein Dorf der Bai Minderheit. Lijiang wiederum ist der Hauptort der Naxi Ethnie und aufgrund seiner wunderbar erhaltenen Altstadt Teil des UNESCO Weltkulturerbes. Die Naxi wohnen jedoch nicht einzig in der Hauptstadt, so dass Sie unterwegs auch einige Dörfer dieser kleinen Ethnie mit der großen Kultur kennen lernen werden. (F/M)

  • Tag 14
    • Lijiang – Chengdu – Deutschland

    Am Teich des Schwarzen Drachens

    Lijiangs Altstadt ist ein Gewirr aus Gassen, durch das Sie heute wandern. Sie lernen auch hier den lokalen Markt kennen und besuchen dann den Teich des Schwarzen Drachens. Wenn das Wetter mitspielt, sieht man hier im Hintergrund den majestätischen, mehr als fünfeinhalbtausend Meter hohen Jadedrachen-Schneeberg. Ein echtes Postkartenmotiv. Unweit des Teiches befindet sich das Museum der Dongba Kultur. Dies ist die traditionelle Kultur der Naxi Ethnie, zu der auch ein eigenes Schriftsystem gehört, das einige Ähnlichkeit mit ägyptischen Hieroglyphen aufweist. Nach dem Besuch des Baisha Tempels mit seinen kulturhistorisch relevanten Wandmalereien geht es vom Flughafen der Stadt aus auf einem kurzen Inlandsflug nach Chengdu. Kurz nach Mitternacht startet dann Ihr Weiterflug nach Deutschland. (F/M)

  • Tag 15
    • Deutschland

    Rückreise

    Tag 17 - Rueckflug

    Kurz nach Mitternacht startet Ihr Flug nach Frankfurt, wo sie nach ca. 10,5 Stunden Flugzeit am frühen Morgen landen.

Termine & Preise

TermineReiseleiterEZ-Aufpreispro Person
04.
April
2017
18.
April
2017
Reiseleiter: China Tours-Reiseleiter EZ-Aufpreis: + 399 € p.P.
2.949 €
 
16.
Mai
2017
30.
Mai
2017
Reiseleiter: China Tours-Reiseleiter EZ-Aufpreis: + 439 € p.P.
3.039 €
 
ZUR ANFRAGE
05.
September
2017
19.
September
2017
Reiseleiter: China Tours-Reiseleiter EZ-Aufpreis: + 399 € p.P.
3.299 €
 
ZUR ANFRAGE
17.
Oktober
2017
31.
Oktober
2017
Reiseleiter: China Tours-Reiseleiter EZ-Aufpreis: + 399 € p.P.
3.099 €
 
ZUR ANFRAGE

Enthaltene Leistungen

  • Langstreckenflüge Deutschland – China mit Air China in der Economy-Class (1 Freigepäckstück à 20 kg)
  • Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
  • Beförderungen und Transfers in China
  • Besichtigungen inkl. Eintrittsgelder
  • Nur bei uns: Trinkgeld für Busfahrer und Kofferträger inkl.
  • 12 Übernachtungen in Hotels
  • Verpflegung laut Programm: F = Frühstück (12x), M = Mittagessen (12x), A = Abendessen (1x)
  • Ständiger deutschsprachiger China Tours-
  • Reiseleiter und örtliche englischsprachige Reiseführung
  • Pro Zimmer ein China Tours-Reiseführer
  • China Tours-Überraschungspäckchen

Extras

  • Visum und Einreisegenehmigung € 130,–
  • für China und Tibet pro Person zzt.
  • DB Rail & Fly (2. Klasse inkl. ICE) € 79,–
  • Übliche Trinkgelder (s. Seite 104)
  • und persönliche Ausgaben
  • Flug-, Hotel- und Programmänderungen bei vergleichbarem Leistungsumfang vorbehalten.

Zusätzliche Informationen

Teilnehmerzahl: min. 10, max. 20 Personen (Absagevorbehalt bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl:28 Tage vor Reisebeginn)

Ihre Hotels
Guiyang Regal Hotel ****
Anshun Taixiang Boutique Hotel ****
Huangguoshu Huangguoshu Hotel ***(*)
Xingyi Greenlake Hotel ****(*)
Steinwald Yin Rui Lin International Hotel ***(*)
Yuanyang Yunti Hotel ***
Jianshui Lian Hotel ****
Kunming Jinjiang Hotel ****
Dali Royal Hotel ****
Lijiang Manxi Resort **** 

Flug-, Hotel- und Programmänderungen bei vergleichbarem Leistungsumfang vorbehalten.