• +49 (0)40 819738-0
  • Wir beraten Sie gerne persönlich

Pekings abenteuerliches Hinterland

13 Reisetage

ab 2.259 €

TERMINE & ANFRAGE

Kaiserliche Pracht und entlegene Dörfer

  • Peking
  • Chengde
  • Zhangjiakou
  • Datong
  • Shijiazhuang

Diese Reise beweist, dass Chinas Hauptstadt erheblich mehr zu bieten hat als den Kaiserpalast und das Hinterland nicht nur aus Großer Mauer besteht. Sie wandern, wo die Kaiser einst Sommerfrische genossen und Sie erleben den scharfen Kontrast zwischen Metropole und Provinz.Die Altstadt von Zhangjiakou und die Bergdörfer in der Umgebung sowie Yujiacun gehören zu den unbekanntesten Zielen unseres Portfolios, aber definitiv zu den spannendsten und touristisch unverfälschtesten. Diese Orte, das zum Welterbe gehörenden Datong oder Zhengding, wo es gleich vier beeindruckende Pagoden zu sehen gibt, zeigen alle den Reichtum an wahren Schätzen in Pekings Hinterland.

Reisehöhepunkte

  • Sommerpalast von Chengde
  • Große Mauer bei Zhangjiakou
  • Yungang-Grotten
  • Hängendes Kloster

China Tours-Mehrwert

  • Alter Sommerpalast in Peking
  • Kleiner Potala Palast in Chengde
  • Wanderung durch Löß-Landschaft
  • Konfuzius-Tempel in Peking
  • Tag 1
    • Deutschland – Peking

    Anreise

    Tag 01 - Hinflug

    Von Frankfurt am Main aus startet Ihre Reise nach Peking, wo Sie ca. 9,5 Flugstunden später landen.

  • Tag 2
    • Peking

    Ankunft in der Hauptstadt

    Tag 2 - Halle der Ernteopfer im Himmelstempel

    Nach dem Empfang durch Ihren Reiseleiter geht es erst einmal in Ihr Hotel, wo Sie sich nach dem Flug erfrischen können. Einstieg in das Besichtigungsprogramm ist am Nachmittag dann der Himmelstempel, das Wahrzeichen der Stadt. Die prächtigen und innen reich verzierten Gebetshallen sind von einem großen Park umgeben, in dem sich die Hauptstädter gerne zum gemeinsamen Musizieren, Sport etc. treffen. (M)

  • Tag 3

    Kaiserliche Pracht

    Tag 03 Kaiserpalast

    Am Vormittag besuchen Sie den im Herzen der Stadt gelegenen Kaiserpalast, der auch als „Verbotene Stadt“ bekannt ist. Die Anlage war konsequent darauf ausgelegt, dem Besucher zu zeigen, wie klein und unbedeutend er war, bzw. wie mächtig der Kaiser. Daher dominieren riesige Plätze und prächtige Thronhallen den vorderen Bereich, während es im hinteren Teil des Palastes etwas privater und wohnlicher wird. Der Nachmittag führt Sie dann in den äußerst weitläufigen alten Sommerpalast. Anders als der Kaiserpalast liegt hier viel in Trümmern. Schuld ist aber keineswegs mangelhafte Pflege, sondern die Tatsache, dass er einst von europäischen Truppen niedergebrannt und zerstört wurde. Dabei machten die Truppen nicht einmal vor Gebäuden halt, die einst europäische Missionare für den Kaiser errichteten. Gerade diese Ruinen strahlen jedoch einen besonderen Reiz aus und in der weiten Parkanlage mit den vielen Seen lassen sich auch viele Vögel, Fische und hübsche Flora bewundern. (F/M)

  • Tag 4
    • Peking – Chengde

    Die Sommerresidenz der Mandschu-Kaiser

    Mit dem Reisebus geht es heraus aus der Hauptstadt und in nordwestlicher Richtung allmählich in die Berge. Die aus der Mandschurei stammende letzte Herrscherdynastie hatte sich in Chengde eine Residenz für die heiße Jahreszeit erreichtet. Dieser Sommerpalast gehört mit seinen acht umliegenden großen Tempeln zum UNESCO Weltkulturerbe. Eingebettet in die umliegenden Hügel wurden die Tempel in unterschiedlichsten Stilen errichtet. Besonders auffallend dabei der Putuozongchen Tempel, der den Potala Palast in Lhasa zum Vorbild hat und daher den Beinamen kleiner Potala trägt. (F/A)

  • Tag 5
    • Chengde – Zhangjiakou

    Die unbekannte Olympia-Stadt

    Über die Autobahn geht es heute in Richtung Osten nach Zhangjiakou. Während die Stadt hierzulande noch praktisch unbekannt ist, wird sie demnächst mehr in das Zentrum öffentlicher Aufmerksamkeit gelangen. Während der olympischen Winterspiele in Peking, sollen die Skiwettbewerbe nämlich hier ausgetragen werden. Doch schon heute ist Zhangjiakou durchaus interessant, was sie bei einem Spaziergang durch die Altstadt und dem Besuch eines dort gelegenen Tempels entdecken werden. (F/A)

  • Tag 6
    • Zhangjiakou

    Große Mauer und entlegene Dörfer

    Chinas wohl berühmtestes Bauwerk, die Große Mauer zieht sich über Tausende Kilometer durch das Land. Kein Wunder also, dass man sie nicht nur bei Peking besuchen kann. Auch direkt vor den Toren Zhangjiakous verläuft dieser Schutzwall und hier werden Sie auch die Große Mauer besichtigen. Dann geht es über Landstraßen heraus aus der Stadt bis zum winzigen Dorf Chahan Tuoluo, in dem sonst keinerlei touristische Gruppen vorbeikommen. Von hier aus führt sie eine Wanderung über einen einfachen Pfad durch die hügelige Löss-Landschaft. Dieses weiche, gelbe Gestein ist Nährboden für eine ungewohnte Flora und Fauna und wird von teilweise tief ausgewaschenen Spalten durchzogen. (F/A)

  • Tag 7
    • Zhangjiakou – Datong

    Wo die steinernen Buddhas wohnen

    Ihr Reisebus bringt Sie heute in die Stadt Datong. Hier betrachten Sie kurz die Überreste der Stadtmauer und die berühmte Neun-Drachen-Wand, aber das unangefochtene Highlight der Region sind die Tausend-Buddha-Grotten von Yungang. Buddha-Grotten gibt es in China an vielen Orten, doch diese zählen ohne Frage zu den sehenswertesten. Die einzelnen Höhlen und Darstellungen buddhistischer Motive sind äußerst vielfältig und Einflüsse aus indischer, chinesischer und sogar hellenistischer Kunst sind deutlich sichtbar. (F/M)

  • Tag 8
    • Datong - Peking

    Ein Gebäude wie ein Schwalbennest

    Sie erkunden heute die Umgebung von Datong und so geht es zunächst zum hängenden Kloster Xuankong Si. Seit etwa anderthalb Jahrtausenden hängt es an einer fast senkrechten Felswand. Die atemberaubende Konstruktion bietet eine echte Besonderheit: In einem der teilweise winzigen Gebetsräume befinden sich die Figuren von Buddha, Konfuzius und Laotse, dem berühmtesten Daoisten. Das hängende Kloster ist also ein Tempel, der mehrere Glaubensrichtungen in sich vereint. Weiter geht es zur großen Holzpagode von Yingxian in deren Inneren ein riesiger erhaben dreinschauender Buddha sitzt. Unterwegs machen Sie in einem typischen Dorf Zwischenstation, bevor Sie eine längere Busfahrt zurück nach Peking bringt. (F/M)

  • Tag 9
    • Peking – Shijiazhuang

    Auf dem Weg in eine unbekannte Provinzhauptstadt

    Am Vormittag haben Sie Zeit für eigene Erkundungen in Peking bevor  Sie in einen der modernen Highspeedzüge (2. Klasse) steigen. Dieses Wunder der Technik bringt Sie mit Geschwindigkeiten bis zu 350 km/h in Windeseile nach Shijiazhuang. Dies ist die Hauptstadt der Provinz Hebei, die das Stadtgebiet von Peking vollständig umschließt. (F/A)

  • Tag 10
    • Shijiazhuang

    Pagoden und ein verrückter Tempel

    Während die Stadt Shijiazhuang kaum Sehenswertes zu bieten hat, gibt es im Umland gleich zwei Perlen, die heute besucht werden. Zunächst geht es durch Bergland in das Dorf Yujiacun, das gleich aus mehreren Gründen etwas Besonderes ist: Zum einen heißen hier fast alle Menschen mit Familiennamen Yu (daher der Ortsname „Familie Yu Dorf“), zum anderen ist das Dorf weitgehend aus Stein statt aus Lehm oder Ziegeln erbaut. Besonderer Hingucker ist aber der Qingliang Pavillon. Dieses krumm und schief wirkende Bauwerk wurde angeblich einst von einer Einzelperson in jahrelanger Arbeit und ohne Architekturkenntnisse errichtet – und steht bis heute. Anschließend geht es in das nahe der Provinzhauptstadt gelegene Zhengding, das nicht nur den Großen Buddha-Tempel „Da Fo Si“ bietet, sondern auch gleich vier sehr unterschiedliche Pagoden.  (F/M)

  • Tag 11
    • Shijiazhuang – Peking

    Alte Perlen der Hauptstadt

    Nachdem es mit dem Highspeedzug (2. Klasse) wieder nach Peking gegangen ist, erwartet Sie ein Spaziergang durch eine Gegend, in der die Hauptstadt einen interessanten Spagat vollzogen hat: Das Houhai Viertel hat die für das alte Peking typische flache Bebauung mit Hofhäusern, ist aber gleichzeitig total modern. Coole Bars, Restaurants oder auch kleine Herbergen laden Gäste aus nah und fern ein. Nicht weit entfernt, in einer Straße, die mit ihren großen Alleebäumen ebenfalls typisch für das alte Peking ist, befindet sich der Konfuzius-Tempel. Einst wurden in dieser wunderschönen Anlage unter anderem Beamtenprüfungen abgehalten – eine passenden Verbindung, da bei diesen Prüfungen in der Kaiserzeit vor allem Wissen über den Konfuzianismus abgefragt wurden. (F/A)

  • Tag 12
    • Peking

    Ein Tag nach Ihrem Geschmack

    Dieser Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Nutzen Sie diesen Tag entweder für ausgiebiges Shopping, z.B. in der Haupteinkaufsstraße Wangfujing, oder besichtigen Sie noch weitere der zahlreichen Sehenswürdigkeiten, wie z.B. den schönen Beihai Park mit seiner großen weißen Stupa. (F)

  • Tag 13
    • Peking - Deutschland

    Rückreise

    In ca. 10,5 Stunden geht es heute mit dem Flugzeug zurück nach Frankfurt. (F)

Termine & Preise

TermineEZ-Aufpreispro Person
17.
Oktober
2017
29.
Oktober
2017
EZ-Aufpreis: + 439 € p.P.
2.569 €
NICHT BUCHBAR
03.
April
2018
15.
April
2018
EZ-Aufpreis: + 429 € p.P.
2.259 €
BUCHBAR
ZUR ANFRAGE

Enthaltene Leistungen

  • Langstreckenflüge Frankfurt – Peking und Peking – Frankfurt mit Air China in der Economy-Class (1 Freigepäckstück à 20 kg)
  • Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
  • Beförderungen und Transfers in China
  • Besichtigungen inkl. Eintrittsgelder
  • Nur bei uns: Trinkgeld für Busfahrer und Kofferträger inklusive
  • 11 Übernachtungen in Hotels oder Gasthäusern
  • Verpflegung laut Programm: F = Frühstück (11x), M = Mittagessen (5x), A = Abendessen (5x)
  • Ständiger deutschsprachiger China Tours-Reiseleiter
  • Pro Zimmer ein China Tours-Reiseführer

Extras

  • Visum pro Person zurzeit € 130,–
  • DB Rail & Fly (2. Klasse inkl. ICE) € 79,–
  • Übliche Trinkgelder und persönliche Ausgaben

Zusätzliche Informationen

Teilnehmerzahl: min. 10, max. 20 Personen (Absagevorbehalt bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl:28 Tage vor Reisebeginn)  

Ihre Hotels

Peking: Mercure Downtown Beijing ****
Chengde: Yunshan Hotel ****
Zhangjiakou: International Hotel ****
Datong: Datong Grand Hotel ****
Shijiazhuang: Guobin Hotel ****

Flug-, Hotel- und Programmänderungen bei vergleichbarem Leistungsumfang vorbehalten